Laden...
Kulmbach
Burggeflüster

Müde machen uns alle Jahreszeiten

Wenn Sie nächste Woche schlagartig müde werden, liegt das am Wetter.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Friso Gentsch, dpa
Foto: Friso Gentsch, dpa

Eben ist mir eine Mail vom WetterOnline-Presseservice ins Postfach geflattert, in der vor dem Herbst-Blues gewarnt wird. Weil es länger dunkel ist, produziert unser Körper mehr vom Schlaf- und weniger vom Gute-Laune-Hormon, verraten die Experten. Die Folge: Am Ende sind wir müde(r).

Verschärfen wird sich das ganz sicher im Winter und sich zu einer formidablen depressiven Verstimmung auswachsen - schließlich ist"s da noch dunkler (und - brrrrrr - kälter).

Dass es die Frühjahrs-Müdigkeit gibt, ist sicher nichts Neues. Da sind auch wieder die körpereigenen Botenstoffe schuld, die noch so im Ungleichgewicht sind, dass wir - sagte die Wissenschaft - Tage und Wochen brauchen (können), ehe alles wieder in Ordnung kommt.

Schließlich - Sie ahnen es sicher - gibt es noch die Sommer-Müdigkeit: Temperaturschwankungen, starke Hitze... - na, Sie wissen schon. Im Grunde also wirken sich alle Jahreszeiten irgendwie ermüdend auf uns aus.

Also, aufgewacht! - Genießen wir doch das letzte sonnige Spätsommer-Wochenende und bewegen uns an der frischen Luft: Spazierengehen, joggen, wandern, Rad fahren - alles ist sinnvoll und hilft ganz sicher, die (Ganzjahres-)Müdigkeit zu vertreiben. Viel Spaß dabei!

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren