Kulmbach
Tanzcenter

Modschiedel: Tanzcenter feiert mit Peter Wackel

Seit 50 Jahren gibt es den Tanzcenter in Modschiedel. Alfons Deuber blickt zurück auf Auftritte von Wolfgang Petry, DJ Ötzi und der Flippers.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mallorca-Party-König Peter Wackel, der schon vor 20 Jahren im Tanzcenter auf der Bühne stand, kommt am Samstag nach Modschiedel. Unser Bild zeigt ihn beim Sparkassen-Festival 2010, das im im Nachgang zur Bierwoche im Stadel stattfand. Foto: Archiv/Jürgen Gärtner
Mallorca-Party-König Peter Wackel, der schon vor 20 Jahren im Tanzcenter auf der Bühne stand, kommt am Samstag nach Modschiedel. Unser Bild zeigt ihn beim Sparkassen-Festival 2010, das im im Nachgang zur Bierwoche im Stadel stattfand. Foto: Archiv/Jürgen Gärtner
+2 Bilder

Der Name "Modschiedel" steht in der Region für Party- und Rockmusik, für Tanz und festliche Bälle. Seit 50 Jahren gibt es den Saal der Familie Deuber, in dem Schlagerstars wie Wolfgang Petry und DJ Ötzi ebenso aufgetreten sind wie die Flippers oder auch die Spider Murphy Gang. Am Wochenende wird das Jubiläum groß gefeiert: mit Mallorca-Party-König Peter Wackel und Number Nine. Im Interview spricht Alfons Deuber über das Fest und über den Wandel, den die Tanzcenter-Szene erlebt hat. Herr Deuber, das Tanzcenter gibt es seit fünf Jahrzehnten. Wissen Sie noch, welche Bands in der Anfangszeit gespielt haben? Wir haben das Tanzcenter ja mehrmals erweitert. Nach dem ersten Anbau an die Gaststätte 1969 gab es sieben Jahre später den großen Umbau. Das haben wir gemacht, weil gute Kapellen schon damals Geld gekostet haben und mit den Einnahmen im kleinen Saal die Kosten nicht gedeckt werden konnten. Nach dem Umbau hat es sich ausgezahlt. Ab Mitte der 70er-Jahre waren dann beispielsweise die Telstars oder die Sound City Group regelmäßig zu Gast. Die Jugend hat heute ein vielfältiges Freizeitangebot, was auch die Tanzcenter in der Region zu spüren bekommen. Die Besucherzahlen gehen zurück, die Zahl der Öffnungstage und Veranstaltungen oftmals auch. Wie hat sich das Geschäft gewandelt? Ganz früher sind die Dorfgemeinschaften zusammen weggegangen. Da war bei uns am Wochenende jeder Tisch von den Leuten aus einer Ortschaft besetzt. Die Alten haben die Jungen mitgenommen, die "reingewachsen" und mit 16 dann schon alleine gekommen sind. Vor über einem Jahrzehnt hat sich ein Wandel vollzogen. Das Freizeitangebot ist heute riesig, Feste und Privatpartys sind eine Konkurrenz. Das bekommen alle zu spüren. Unsere Veranstaltungssaison geht heute auch nur noch von September bis April. Sie haben vor fünf Jahren einen Strategiewechsel vollzogen. Sie haben viel Geld in eine Ton- und Lichtanlage investiert, auf DJs statt auf Live-Musik gesetzt. Hat sich das ausgezahlt? Anfangs ja, aber die Disco-Zeit ist heute auch schon wieder vorbei. Momentan setzen wir auf einen Mix aus DJ-Auftritten und Live-Musik. Natürlich aber auch weiterhin auf unseren Seniorentanz, auf Hochzeiten, Abschlussbälle und den "Schwarz-Weiß-Ball", der immer noch ein Zugpferd ist. Der "Schwarz-Weiß-Ball" hat auch viele Stars der Musikszene nach Modschiedel gelockt. Ja. Wir hatten Drafi Deutscher, Costa Cordalis, DJ Ötzi oder auch Wolfgang Petry zu Gast. Auch sonst haben wir oft prominente Musiker auf die Bühne geholt. Die Kastelruther Spatzen haben bei uns gespielt, die Flippers und die Spider Murphy Gang. Auch heimische Bands wie die Telstars oder Number Nine haben regelmäßig für Stimmung gesorgt und Besucher gelockt. Bis zu 1500 Fans haben an einem Abend mitgefeiert. Wackel kommt zur Jubiläumsfeier - ein Schlagerstar, der im Tanzcenter schon oft aufgetreten ist. Dass Peter am Samstag auftritt, freut mich besonders. Er ist schon in seiner Anfangszeit vor 20 Jahren bei uns gewesen und hatte da viele Auftritte. Peter ist quasi bei uns groß geworden und hat für den Samstag sofort zugesagt. Er hat bei der Jubiläumsfeier alle seine Hits im Gepäck. Gefeiert wird nicht im Saal, sondern im Festzelt. Warum? Unsere Feuerwehr hat am vergangenen Wochenende ihr 150-jähriges Bestehen gefeiert. In einem großen Zelt, das auf unserem Parkplatz steht. Da hat es sich angeboten. Mit wie vielen Besuchern rechnen Sie an den drei Festtagen? Im Zelt und in der Bar haben zusammen rund 1200 Leute Platz. Ich hoffe, dass viele Jüngere kommen, aber auch die ältere Generation. Wir haben ja auch Number Nine im Programm, die am Freitag für alle spielen, die es etwas rockiger wollen. Die Fragen stellte Alexander Hartmann

Das Festprogramm

Freitag: ab 19 Uhr Number Nine Samstag: ab 20 Uhr Peter Wackel und Best of Band mit Markus Gahn. Sonntag: ab 14 Uhr Country-Nachmittag mit Gitty im Trio.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren