Kulmbach
Burggeflüster

Mit Freude essen und genießen?

Nur noch ein paar Tage - dann ist es soweit: Familie und Freunde kommen zusammen und schlemmen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zum Weihnachtsfest wird in den meisten Familien ein festliches Familienessen aufgetischt.mavoimages/Adobe Stock
Zum Weihnachtsfest wird in den meisten Familien ein festliches Familienessen aufgetischt.mavoimages/Adobe Stock

Weihnachten ist schließlich nur einmal im Jahr, und da wird ein Festessen aufgetischt, bei dem keine Wünsche offen bleiben.

Schön wär's! Wer heute für viele kocht, hat oft ein echtes Problem: Der eine verträgt kein Getreide, die andere ist allergisch auf fast alles, was man essen kann, der Dritte ist kürzlich zum Vegetarier geworden, der Vierte besteht auf "bio", der Fünfte isst gar keine tierischen Produkte - und kein Brot, wegen des Glutens. Und die Kombi von Kohlenhydraten und Protein geht gar nicht...

Da kann einem die Lust am Gastgebersein durchaus vergehen. Und der Weihnachtsfrieden ernsthaft in Gefahr geraten.

Neben echten Allergien, auf die man selbstverständlich Rücksicht nimmt, wächst die Zahl der eingebildeten Probleme, mit denen wir uns selbst und anderen das Leben schwer machen.

Der Lebensmittelhandel hat sich freilich längst auf die komplizierten Essgewohnheiten eingestellt: König Kunde bekommt, was er wünscht, und findet auch in Kulmbach mittlerweile ganze Regalreihen an Spezialprodukten, von denen einige sinnvoll, manche aber schon recht fragwürdig sind. Gibt es tatsächlich genug Leute, die sich das alles freiwillig in den Mund stecken?

Mit meiner Familie und Freunden habe ich es glücklicherweise gut getroffen: Lauter Allesesser! Perfekt. Wäre es anders - bei mir wäre die Truppe sicher nicht zum Essen eingeladen.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren