Mainleus
Wohnungsbau

Mainleus: Spatenstich für zwei Mehrfamilienwohnhäuser

Der Markt Mainleus investiert in bezahlbaren Wohnraum.
Artikel drucken Artikel einbetten
Spatenstich mit Minister (von links): MdL Rainer Ludwig (FW), Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz, Bauunternehmer Alois Dechant, Landrat Klaus Peter Söllner (FW), MdL Martin Schöffel (CSU), Bauminister Hans Reichart (CSU), Bürgermeister Robert Bosch (CSU), MdL Inge Aures (SPD) sowie die stellvertretenden Bürgermeister Jürgen Karg (SPD) und Günther Stenglein (FW). Foto: Jürgen Gärtner
Spatenstich mit Minister (von links): MdL Rainer Ludwig (FW), Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz, Bauunternehmer Alois Dechant, Landrat Klaus Peter Söllner (FW), MdL Martin Schöffel (CSU), Bauminister Hans Reichart (CSU), Bürgermeister Robert Bosch (CSU), MdL Inge Aures (SPD) sowie die stellvertretenden Bürgermeister Jürgen Karg (SPD) und Günther Stenglein (FW). Foto: Jürgen Gärtner

Beim Spatenstich für den Bau der Mehrfamilienwohnhäuser im Hans-Grimm-Weg lobte Bauminister Hans Reichhart (CSU) am Donnerstag das Engagement der Kommune auf diesem Sektor: "Diese Investition ist eine wichtige und mutige Entscheidung." Der Freistaat sehe sich als Partner der Kommunen und unterstütze solche Vorhaben gerne finanziell. "Das soll auch ein Zeichen sein, dass wir es mit der Partnerschaft ernst meinen."

Der Minister wies darauf hin, dass das kommunale Wohnraumförderprogramm gut angenommen werde. "Und solche Projekte wie in Mainleus darf es gerne mehr geben." Der Wohnraumnot könne man nur mit bauen begegnen.

Dass in der Marktgemeinde rege Bautätigkeit herrscht, das betonte auch Landrat Klaus Peter Söllner. "Mainleus geht voran. Erst mit dem Ensemble Hornschuchshausen, jetzt mit dem Hans-Grimm-Weg. Neben der Stadt Kulmbach ist Mainleus die Gemeinde, die Wohnungsbauprojekte besonders gefördert hat." Die Kommune habe damit bereits begonnen, "bevor das das Mega-Thema war".

Einen ausführlichen Bericht finden Sie hier.

Darin erfahren Sie dann die Höhe der Mietkosten, die Größe der Wohnungen und ab wann diese zur Verfügung stehen und wo Sie sich als Interessent bewerben können.

Bürgermeister Robert Bosch machte darauf aufmerksam, dass aktuell auch die Sanierung des Hornschuch-Ensembles läuft, in dem 24 Wohnungen entstehen. "Mit dem Hans-Grimm-Weg wachsen unsere Wohnungsbauvorhaben von 24 auf 36 Wohnungen und die Investitionen von sieben auf 10,7 Millionen Euro."

Er erinnerte daran, dass der Kauf der Grundstücke im Hans-Grimm-Weg bereits 2016 erfolgt ist und damit der damalige Bürgermeister Dieter Adam mit ein Vater des Projekts sei.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren