Laden...
Fölschnitz
Serie Agrotourismus

Leckeres und Knuspriges aus dem Hause Grampp in Fölschnitz

Sabrina und Michael Grampp aus Fölschnitz backen Brot und stellen hausgemachten Eierlikör her.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Ofen der Familie Grampp entstehen jeden Freitag knusprige Brote. Foto: Werner Reißaus
Im Ofen der Familie Grampp entstehen jeden Freitag knusprige Brote. Foto: Werner Reißaus
+2 Bilder
Mit "Kostbarkeiten zwischen Ranga und Weinleite" werben 22 Akteure aus den Gemeinden Ködnitz und Trebgast für den Agrotourismus. Bei einem Aktionstag am Sonntag, 8. Oktober, soll dieses bayerische Modellprojekt der Öffentlichkeit präsentiert werden. Die BR stellt im Vorfeld verschiedene Einrichtungen der Region vor.

Heute werfen wir einen Blick in die Backstube von Michael und Sabrina Grampp in Fölschnitz, die sich neben ihrer neuen Hühnerfarm bei See ein weiteres Standbein geschaffen haben, das zum Agrotourismus zwischen "Ranga" und Ködnitzer "Weinleite" gehört.


Einfach so aus Spaß


Die Lust am Brotbacken wurde bei Sabrina Grampp noch im elterlichen Hof in Heinersgrund bei Bindlach geweckt: "Wir hatten einen Nachbarn, der eine Bäckerei in Bayreuth hatte. Ich sagte ihm einmal einfach so aus Spaß, er solle mir zeigen, wie das Brotbacken funktioniert. Er nahm sich dann einen Tag für mich Zeit und ich war begeistert." Sie habe dann später "verschiedene Sachen ausprobiert".

Sabrina Grampps Backstube wurde im Mai 2015 zum autofreien Sonntag im Weißmaintal eingeweiht. Jeden Freitag entsteht dort knuspriges, duftendes Bauernbrot in nicht weniger als 13 Variationen. Eine wahre Geschmacksvielfalt in Sachen Brot bietet Sabrina Grampp ihren begeisterten Kunden.


Nach alten Rezepten


Alle Laiber gibt es in einer Ein- oder einer 2,2-Kilo-Version und auf Wunsch auch mit Gewürz im Teig. Die Brote werden ausschließlich mit selbst hergestelltem Natursauerteig Woche für Woche produziert, im Schnitt sind es derzeit so um 20 Laiber, die Sabrina Grampp auf Bestellung in den Ofen schiebt.

Das Mehl bezieht sie aus der Kunstmühle Partheymüller in Stadtsteinach. Die Vorbestellung für den Backtag ist jeweils bis Donnerstag möglich, abgeholt werden können die fertigen Brote immer am Freitag gegen 16 Uhr.
Sabrina Grampp ist ganz stolz auf ihre Bäckerei: "Unsere Kunden sind vor allem dankbar, weil sie ein Brot nach althergebrachten Rezepten mit reinem Natursauerteig bekommen."


Eierliköre made in See


Nebenbei kann man auf dem Legehennenbetrieb auch noch Eierlikör in verschiedenen Geschmacksrichtungen kaufen - und natürlich frische Bioeier aus der Freilandhaltung.

Das Rezept für den Eierlikör hat Michael Grampp selbst "ausgeklügelt" und natürlich auch selbst probiert und für geschmackvoll empfunden. "Die verschiedenen Sorten von Klassik bis Espresso haben alle so 15 Prozent Alkohol." Denkbar ist ferner, dass der Grampp'n Hof aus den eigenen Bioeiern auch einmal Nudeln anfertigen lässt.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren