Wonsees
95. Geburtstag

Lachen hat Trina Schrödel jung gehalten

Wenn es ein Geheimnis für ein langes glückliches Leben gibt, dann muss es Trina Schrödel kennen: Die Wonseeserin feierte am Freitag ihren 95. Geburtstag. "Wir sind eine fröhliche Familie, bei uns wird immer viel gelacht", sagt Schwiegertochter Monika Schrödel.
Artikel drucken Artikel einbetten
Trina Schrödel aus Wonsees feierte ihren 95. Geburtstag. Urenkelin Frieda ist ihr ganzer Stolz. Foto: Katharina Müller-Sanke
Trina Schrödel aus Wonsees feierte ihren 95. Geburtstag. Urenkelin Frieda ist ihr ganzer Stolz. Foto: Katharina Müller-Sanke
Und so ist es dann auch bei der Geburtstagsfeier. Trina Schrödel liebt Witze und lustige Geschichten von früher. "Lachen hält jung!" freut sich die Jubilarin, die dafür sorgt, dass ihre Familie gerne zu Besuch kommt.

Trina Schrödel hat zwei Kinder, vier Enkel und sechs Urenkel. Fast alle wohnen in der nahen Umgebung. Nur ein Enkel lebt in Nürnberg. "Einmal in der Woche soll jeder Mal zu Besuch kommen, da legt unsere Oma schon Wert drauf", berichtet Monika. Und meistens wird das auch eingehalten.

Geistig hält sich die 95-Jährige mit Kreuzworträtseln fit. "Arbeiten lassen sie mich ja nicht mehr", beschwert sie sich mit einem Augenzwinkern.

Gemeinsam mit ihrem Mann hat sie sich bereits vor 35 Jahren in den Ruhestand verabschiedet. Vor allem die älteren Wonseeser kennen Trina Schrödel noch als Friseurin, die in Wonsees Jahrzehnte lang ein eigenes Geschäft betrieben hat.
"Ich habe Dauerwellen gedreht und die Damen frisiert, mein Mann hat sich um die Herren gekümmert. Viele sind auch gekommen, um sich einfach ein bisschen zu unterhalten. Fast nebenbei sind sie rasiert worden", erinnert sie sich.

Der Salon befand sich dort, wo sich fast das ganze Leben von Trina Schrödel abgespielt hat. In ihrem Elternhaus auf der Kappel 6. "Hier bin ich geboren und aufgewachsen, hier habe ich meine Kinder erzogen und hier, in diesem Raum, war unser Friseursalon." Heute ist es ihr Wohnzimmer.

Vor einigen Jahren sind nun auch Sohn Edgar und Schwiegertochter Monika eingezogen. Sie leben im ersten Stock. Auch einige der Enkel haben immer mal mit im Haus gelebt. Ein Haus und eine Oma, die Mittelpunkt der Familie sind.
Was soll man sich da zum Geburtstag noch mehr wünschen?
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren