Kulmbach
Förderung

Kulmbachs Kommunen erhalten mehr Zuschüsse für den Sportstättenbau

Der Freistaat fördert den Sportstättenbau besser als bisher. Das geht aus einer Pressemitteilung von Landtagsabgeordnetem Rainer Ludwig (FW) hervor.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: Archiv/Andreas Lösch
Symbolbild: Archiv/Andreas Lösch

Oberfranken zeichnet sich durch ein lebendiges Vereinsleben aus. Intakte Sportanlagen sind dabei ein wesentliches Element - und gerade die strukturschwachen Regionen dürfen hier nicht ins Hintertreffen geraten.

Die Koalitionsparteien haben sich deshalb im Koalitionsvertrag darauf geeinigt, den Sportstättenbau in strukturschwachen Regionen Bayerns ab dem Doppelhaushalt 2019/20 mit zusätzlich zehn Millionen Euro jährlich zu unterstützen. Genau hier setzt ein neues staatliches Sonderförderprogramm für den vereinseigenen Sportstättenbau an.

"Es freut mich sehr, dass auch viele Sport- und Schützenvereine hier bei uns vor Ort profitieren können", teilt Landtagsabgeordneter Rainer Ludwig (FW) mit.

Es werden im vereinseigenen Sportstättenbau für Sport- und Schützenvereine in finanzschwächeren Gemeinden die Fördersätze deutlich erhöht. In Gemeinden mit durchschnittlicher oder überdurchschnittlicher Steuerkraft bleibt die Förderung unverändert.

Für Räume mit besonderem Handlungsbedarf nach dem Bayerischen Landesentwicklungsprogramm gibt es dabei noch einmal fünf Prozent mehr Zuschuss. Schließlich können in Einzelfällen auch für Vereinskooperationen noch einmal zusätzliche individuelle Aufschläge auf den Zuschusssatz gewährt werden.

Neben den staatlichen Zuschüssen werden Vereine bei größeren Maßnahmen (ab 250.000 Euro förderfähige Kosten) auch durch zinsvergünstigte staatliche Darlehen beim Bau und der Sanierung ihrer Sportstätten unterstützt. MdL Rainer Ludwig: "Hier wird der bisherige maximale Darlehensanteil von zehn auf bis zu 20 Prozent verdoppelt."

Sport- oder Schützenvereine können ihre Anträge ab dem 15. Juli direkt an den Bayerischen Landes-Sportverband e. V. (BLSV) bzw. an den Bayerischen Sportschützenbund e. V. (BSSB) richten.

Das sind die Fördersätze im Rahmen des Sonderförderprogramms Vereinssportstättenbau in Oberfranken für Kommunen aus unserem Verbreitungsgebiet:

Altenkunstadt: Fördersatzschuss 45 Prozent/Fördersatzdarlehen 20 Prozent, Bad Berneck: 45/20, Bindlach: 25/20, Burgkunstadt: 35/20, Gefrees: 45/20, Grafengehaig: 55/20, Guttenberg: 55/20, Harsdorf: 55/20, Himmelkron: 25/20, Kasendorf: 25/20, Ködnitz: 55/20, Kulmbach: 25/20,

Kupferberg: 55/20, Ludwigschorgast: 55/20, Mainleus: 45/20, Marktleugast: 55/20, Marktschorgast:M

25/20, Neudrossenfeld: 45/20, Neuenmarkt: 55/20, Presseck: 55/20, Rugendorf: 55/20,

Stadtsteinach: 55/20, Stammbach: 55/20, Thurnau: 45/20, Trebgast: 55/20,

Untersteinach: 35/20, Weismain: 45/20, Weißenbrunn: 45/20, Wirsberg: 45/20, Wonsees: 55/20.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren