Kulmbach
Gesundheit

Kulmbacher Oberbürgermeister nach Operation auf dem Weg der Besserung

Oberbürgermeister Henry Schramm (CSU) hat seinen operativen Eingriff gut überstanden und das Klinikum Kulmbach bereits wieder verlassen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Oberbürgermeister Henry Schramm ist auf dem Weg der Besserung.Archiv
Oberbürgermeister Henry Schramm ist auf dem Weg der Besserung.Archiv

Wie die Pressestelle der Stadt am Mittwoch mitteilte, hat der Oberbürgermeister seinen in der vergangenen Woche angekündigten operativen Eingriff gut überstanden und das Klinikum Kulmbach bereits wieder verlassen. Die Genesung komme gut voran, in der nächsten Woche möchte der OB nach Angaben der Pressestelle seine Arbeit wieder aufnehmen.

"Ein paar Tage will ich noch etwas Kraft tanken, dann geht es wieder weiter. Mein großer Dank gilt dem Kardiologie-Team um Chefarzt Andreas Brugger, Constantin Matschke und Darius Daktariunas sowie Chefpfleger Bernd Fiedler und allen anderen, die mich so kompetent und fürsorglich betreut haben", lässt der OB mitteilen. "Vielen herzlichen Dank auch für die zahlreichen Genesungswünsche, die ich in den letzten Tagen erhalten habe. Das hat mich wirklich sehr gefreut", so Schramm.

In der Stadtratssitzung am vergangenen Donnerstag (31. Januar) hatte Schramm mitgeteilt, dass er nach seiner schweren Herzoperation von vor zehn Jahren "gut durchgekommen" sei. Nun müsse "nachjustiert werden". Die Ärzte hätten ihm dazu geraten, bei einem kleineren Eingriff eine Stabilisierungsmaßnahme vornehmen zu lassen.

Aktuell wird OB Schramm von den zwei Bürgermeistern Ralf Hartnack (WGK) und Frank Wilzok (CSU) vertreten.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren