Kulmbach
Ausbildung

Kulmbacher Medienakademie setzt künftig auf Mao

In der Kulmbacher Akademie für Neue Medien kann man künftig auch Kurse via E-Learning besuchen. Das Projekt wird gefördert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Akademie für Neue Medien bietet künftig Kurse via E-Learning an. Symbolfoto: Archiv
Die Akademie für Neue Medien bietet künftig Kurse via E-Learning an. Symbolfoto: Archiv
+1 Bild
Zwar fuhr die Akademie für Neue Medien am Langheimer Amtshof im Jahr 2017 mit 400 Kursteilnehmern das drittbeste Ergebnis seit ihrem Bestehen ein, aber darauf kann und will sich Akademieleiter Thomas Nagel nicht ausruhen. "Medienunternehmen wollen ihre Mitarbeiter schulen, können aber nur schwer einige Tage auf den jeweiligen Mitarbeiter verzichten", erklärte er bei einem Pressegespräch. Es sei für viele schwierig, fünf Tage lang zu einem Kurs nach Kulmbach zu reisen, ganz abgesehen von den Kosten.
Also musste eine neue Lösung her und die heißt E-Learning. Zusammen mit Carolin Schuberth, Geschäftsführerin der Werbeagentur Excellents und Dozentin für Social Media an der Akademie, erarbeitete Nagel ein Konzept, das dank des Einsatzes von Landrat Klaus Peter Söllner, OB Henry Schramm sowie der Abgeordneten Ludwig von Lerchenfeld und Martin Schöffel aus öffentlichen Töpfen gefördert werden konnte.


Wichtiger Standort

"Die Akademie ist im Medienbereich ein wichtiger Standort, wir wollen sie unbedingt erhalten und betrachten sie ein Stück weit als unsere Einrichtung", sagte Landrat Söllner. Der Landkreis hat das Projekt neben dem Freistaat, der Oberfrankenstiftung und der Landeszentrale für Neue Medien gefördert.
Henry Schramm begrüßte den neuen Weg der Akademie, obgleich durch das Online-Angebot zumindest anfänglich sicher weniger Menschen ihren Weg nach Kulmbach finden werden. "Aber Stillstand bedeutet Rückschritt, und diese Form des Lernens hat ihre Vorteile", sagte der OB. Er baue darauf, dass die Seminare nicht nur im Fernunterricht stattfinden werden, sondern immer mit Präsenztagen in Kulmbach gepaart sind.


Prüfungen in Kulmbach

Mit wachsenden Teilnehmerzahlen hoffen die Akademie und die Stadt somit, unterm Strich die Besucherzahlen in Kulmbach sogar steigern zu können. "Die zertifizierten Abschlussprüfungen finden ebenso im Langheimer Amtshof statt wie bestimmte Kursmodule", erklärte Thomas Nagel. Interviewtraining oder Kommunalpolitik seien beispielsweise Ausbildungsinhalte, die er über Online-Kurse allein nicht vermitteln möchte. Medienakademie Online - Mao - heißt das neue Konzept, das bereits im April 2018 mit vier ersten Seminaren starten soll.
"Wir konnten erst jetzt nach Zusage der Fördergelder mit der Programmierung und dem Erstellen der Lehrvideos starten", sagte Nagel. Die Kursinhalte werden allesamt von den etablierten Dozenten der Akademie beigesteuert. Das Seminarangebot richtet sich jedoch nicht nur an Journalisten und Unternehmen, auch die weiterführenden Schulen will man mit ins Boot holen. "Es ist geplant, insbesondere die Module für Kommunalpolitik den Schulen beispielsweise für den Sozialkundeunterricht anzubieten", erklärte der Akademieleiter, erste Vorgespräche mit Schulleitern seien bereits gelaufen.


Zunächst vier Schulungen

Die ersten vier Schulungen, die 2018 starten werden, sind "Interviews führen", "Social Media Specialist", "Fit für die Redaktion" und "Kommunalpolitik". Weitere Seminare sollen online folgen.
Als besonderes Schmankerl hat sich die Akademieleitung Partnerschaften und Fördermitgliedschaften ausgedacht, von denen die jeweiligen Unternehmen profitieren können. "Es gibt dann beispielsweise Gutscheincodes, Logo-Nennungen auf Webseite oder Werbematerialien oder Schulungsrabatte." Das neue Angebot richtet sich wie bisher nicht nur an regionale Unternehmen, die Akademie wird ihre Fühler noch weiter ausstrecken, einen ersten Kunden in Südtirol hat man auch bereits erfolgreich betreut. Thomas Nagel ist zuversichtlich: "Mit Mao wird das in Zukunft für alle Seiten noch einfacher werden. Es ist ein wichtiges, zusätzliches Standbein." In Bayern gebe es bislang keine Journalistenschule, die E-Learning anbietet, noch dazu mit Präsenzphasen.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren