Kulmbach
Trauer

Kulmbacher Gastwirts-Urgestein Günter Limmer ist tot

Das Gastwirts-Urgestein Günter Limmer ist tot. Der Wirt der Hagleite starb am Dienstag im Alter von 80 Jahren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Hagleiten-Wirt Günter Limmer ist tot.Archiv
Hagleiten-Wirt Günter Limmer ist tot.Archiv

Limmer war als Wirt des vielfach ausgezeichneten Restaurants Hagleite und als Wirt der Kapuziner-Ecke bei der Kulmbacher Bierwoche bekannt.

Er war viele Jahre lang beim Hotel- und Gaststättenverband auf Bezirks- und Kreisebene verantwortlich. Darüber hinaus war er Ideengeber für den Verein Bier- und Burgenstraße.

Oberbürgermeister Henry Schramm (CSU) würdigte den Verstorbenen als Botschafter seiner Heimat und Kulmbacher Original: "Günter Limmer war eine hoch geschätzte, respektierte und außergewöhnliche Persönlichkeit unserer Stadt. Er war Gastronom mit Leib und Seele und darüber hinaus ein Visionär, der vor Ideen und Tatendrang sprühte. Über viele Jahre hinweg gestaltete er den Tourismus ganz maßgeblich mit. Besonders lagen ihm die guten Verbindungen zu unseren Partnerstädten Rust und Saalfeld am Herzen."

Durch seine verbindliche Art, sein Können und seinen Humor habe Limmer eine Atmosphäre geschaffen, in der Menschen gerne zusammengekommen seien, so Schramm weiter. "Egal, ob in seinem eigenen Traditionswirtshaus ,Hagleite', der Stadthalle, der Plassenburg oder als Festwirt auf unserer Kulmbacher Bierwoche - Günter Limmer sorgte stets dafür, dass seine Gäste mit einem Lächeln auf den Lippen nach Hause gingen. Mit ihm geht auch ein Stück Kulmbacher Geschichte."

"Wir trauern mit der gesamten Familie Limmer und ihrem Team um Günter Limmer, einem Urgestein der Kulmbacher Gastronomie und diesjährigem Festwirt der Kapuziner Ecke", sagt Markus Stodden, Sprecher des Vorstands der Kulmbacher Brauerei, sichtlich betroffen.

Stodden sprach Familie und Team des Restaurants tief empfundenes Mitgefühl aus. Günter Limmer habe zu den ältesten Wirten und Originalen der Kulmbacher Gastronomie gezählt und sei sein Leben lang für das Kulmbacher Bier mit Leib und Seele auch weit über Kulmbachs Stadtgrenzen hinaus im Einsatz gewesen.

Aus Pietätsgründen wollte sich die Brauerei noch nicht über die Auswirkungen auf die Bierwoche äußern.

Günter Limmer sei "eines der wenigen echten Kulmbacher Originale" gewesen - so beschreibt Stephan Ertl, Vorsitzender des Kulmbacher Hotel- und Gaststättenverbands, den Gastronomen. "Er hat schon sehr früh erkannt, in welche Richtung der Tourismus für unsere Region gehen sollte und erfolgreich auf das Gruppengeschäft gesetzt." Mit Ideenreichtum und Tatkraft habe er sich große Verdienste erworben. So habe er 1977 die Bier- und Burgenstraße gegründet - und auch die bis heute beliebte Kulmbacher Bierprobe sei seiner Initiative zu verdanken.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren