Kulmbach
Tradition

Kulmbacher Büttner heben einen Schatz

Drei wertvolle Zunftbücher könnten Licht in manche Geheimnis um die Kulmbacher Büttnerzunft geben. Die Bücher stammen aus einer Auktion.
Artikel drucken Artikel einbetten
Aufwendig gestaltet sind die Einträge in den historischen Zunftbüchern. Foto: Katrin Geyer
Aufwendig gestaltet sind die Einträge in den historischen Zunftbüchern. Foto: Katrin Geyer
+3 Bilder
Nach Ansicht aller Beteiligten ist es ein echter Schatz, der kürzlich bei einer Auktion in München gehoben werden könnte: Mit finanzieller Unterstützung des Lions-Clubs Bayreuth-Kulmbach hat der Kulmbacher Büttnerverein drei Zunftbücher gekauft, die die Geschichte des traditionsreichen Büttnerhandwerks in Kulmbach über zwei Jahrhunderte hinweg dokumentieren. Übergeben wurden die Bücher nun an die Stadt Kulmbach, die sie im Stadtarchiv sicher verwahren und sich, wenn möglich, um eine wissenschaftliche Aufarbeitung kümmern will.
Dass die Geschichte der Kulmbacher Büttnerzunft weit in die Vergangenheit zurückreicht, ist bekannt. Die Quellenlage allerdings ist bisweilen dürftig. Unter anderem gibt es bislang noch keine gesicherten Erkenntnisse über die Entstehung der Handwerkszunft. "Diese Bücher sind deshalb für uns ein Glücksfall", so Oberbürgermeister Henry Schramm bei der Übergabe im Rathaus. "Hier sind alle Büttnermeister seit dem Jahr 1655 aufgeführt." Darüber hinaus liefern die Bücher Informationen über die Lehrlinge, die in Kulmbach ihre Ausbildung absolviert haben, über die Arbeit der Handwerksgesellen, über Gebühren und Bußgelder.
Sowohl der Oberbürgermeister als auch Achim Schneider, Vorsitzender des Büttnervereins, bedankten sich beim Lions-Club Bayreuth-Kulmbach für die finanzielle Unterstützung. "Neben dem Erhalt des historischen Reifentanzes der Fassmacher ist die Pflege und Erforschung der Tradition des Büttnerhandwerkes eine der zentralen Aufgaben die sich die Mitglieder des Büttnerfachvereins in ihre Satzung geschrieben haben", so Schneider. "Für uns ist der Erwerb der Zunftbücher jedenfalls eine eine spektakuläre Gelegenheit, das Geheimnis der Kulmbacher Büttner-Zunft wenigstens zum Teil ans Licht zu bringen."
Details zu den Büchern und dem, was darin aufgezeichnet wurde - darunter auch eine pikante Geschichte - finden sich in einem ausführlichen Artikel im Rahmen unserer AboPlus-Angebote.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren