Kulmbach
Auszeichnung

Kulmbacher Ausbildungspreis - vier klasse Teams und zwei Gewinner

Die Lehrlinge von Haustechnik Schwender und der Sparkasse machen das Rennen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Freitagabend wurde der Ausbildungspreis vergeben: Unser Bild zeigt die Siegerteams der Firma Haustechnik Schwender Thurnau (im Blaumann) und der Sparkasse Kulmbach-Kronach (rot-weiß).  Foto: Stephan Tiroch
Am Freitagabend wurde der Ausbildungspreis vergeben: Unser Bild zeigt die Siegerteams der Firma Haustechnik Schwender Thurnau (im Blaumann) und der Sparkasse Kulmbach-Kronach (rot-weiß). Foto: Stephan Tiroch
+1 Bild
Vier klasse Teams kamen beim Ausbildungspreis 2017 in die engere Auswahl - gewinnen konnten nur zwei: Das Rennen machten die Lehrlinge der Thurnauer Firma Haustechnik Schwender (Firmenchef Hans Schwender: "Ich bin zwei Zentimeter größer geworden") und der Sparkasse Kulmbach-Kronach.

Redaktionsleiter Alexander Müller von der Bayerischen Rundschau, die den Ausbildungspreis seit 2004 gemeinsam mit dem Arbeitskreis Schule-Wirtschaft vergibt, betonte, dass die weiteren nominierten Teams des Textilverlags Saum & Viebahn und des Gewürzwerks Raps, beide Kulmbach, der Jury die Arbeit sehr schwer gemacht hätten. Sie könnten ebenfalls - wie das Motto des Wettbewerbs lautete - "richtig stolz sein".


Arbeit mit Begeisterung machen

Die mit jeweils 750 Euro dotierten Preise wurden am Freitagabend im Beisein zahlreicher Gäste - darunter Landrat Klaus Peter Söllner, Oberbürgermeister Henry Schramm, Landtagsabgeordneter Martin Schöffel und Ehrenbürger Hans-Albert Ruckdeschel - in der Fachoberschule übergeben. Die Festrede hielt der Präsident der Universität Bayreuth, Professor Stefan Leible. Er riet den Auszubildenden, über den Tellerrand hinauszuschauen, und ihre Arbeit mit Begeisterung zu machen: "Dann hat man die Kraft, Ziele zu erreichen und etwas zu verändern."

Darüber, was die jungen Leute geleistet haben, informieren wir Sie hier:
Haustechnik Schwender, Thurnau
Sparkasse Kulmbach-Kronach
Gewürzwerk Raps
Textilverlag Saum & Viebahn


Ausbildungspreis 2018

Preis Der Ausbildungspreis 2018 wird unter dem Motto "#schon digital?" stehen. Auszubildende der Unternehmen im Landkreis können dabei zum Beispiel darstellen, wie sich die Digitalisierung auf ihre Firma auswirkt - oder wie der eigene Betrieb die Digitalisierung
nutzt.

Frist Bewerbungsschluss für die Teilnehmer ist Freitag, 31. August 2018.

Kontakt Weitere Informationen zum Ausbildungspreis
gibt es im Internet auf der Homepage des Kulmbacher
Arbeitskreises Schule-Wirtschaft unter www.schulewirtschaft-kulmbach.de/
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren