Kulmbach
Hilfe für Hundebesitzer

Hilfe für beschäftigte Herrchen: Oberfränkin bietet Gassi-Service für Hunde an

Sie will Berufstätigen oder Kranken, die zu wenig Zeit für ihre Vierbeiner haben, eine Hilfe sein: Eine Oberfränkin hat einem besonderen Gassi-Service für Hunde gestartet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine Kulmbacherin bietet einen besonderen Gassi-Service an. Foto: Adobe Stock
Eine Kulmbacherin bietet einen besonderen Gassi-Service an. Foto: Adobe Stock
+1 Bild

Zelda ist schuld. Wäre die Parson-Jack-Russel- Hündin vor elf Jahren nicht gewesen - Jasmin Ohnemüller wäre womöglich heute noch Kinderpflegerin. Und das, obwohl ihr der Sinn schon immer mehr nach Vier- als Zweibeinern stand. Zelda war zwei, als sie in das Leben der Kulmbacherin trat: aus dritter (!) Hand, eine unerzogene Göre, weil zu hart angefasst; aber nicht nur das, sondern aggressiv, bissig, unberechenbar und deswegen mehrfach kurz vor der finalen Spritze stehend.

"Alles, was man unter Problemhund subsumiert", sagt Jasmin Ohnemüller und verdreht die Augen. Heute sind beide ein eingespieltes Team, Zelda sogar im Hundesport aktiv. Dazwischen liegen zwei T: Tränen und Training - dazu viel Lehrgeld, noch mehr Sekundärliteratur und ungezählte Besuche in diversen Hundeschulen.

 

Gassi-Service für Hunde: Seit 2018 lizenzierte Trainerin

Jene Phase lässt in der heute 33-Jährigen den Entschluss reifen, ihr so angehäuftes Wissen und Gespür anderen Hundehaltern zugänglich zu machen. Sie macht den ersten Trainerschein über den DVG, den Verband der Gebrauchshundesportvereine Deutschland. Sie bekommt schließlich 2018 die offizielle Zulassung, um das Traineramt auch gewerblich auszuüben (Paragraf 11 Tierschutzgesetz).

 

Die eigene Hundeschule gibt es seit Juni, als weiteres Standbein kommt eine Ernährungsberatung für Hunde dazu. Jasmin Ohnemüller hat bereits die Ausbildung dazu bei Ziemer und Falke gemacht, nun möchte sie sich weiter spezialisieren und macht gerade eine Zusatzqualifikation an der Tierheilpraktiker-Schule Isolde Richter, sowohl in der Ernährungsberatung als auch zur Phyto-Therapeutin (für Pflanzen), beides als Online-Fernstudium. Das alles muss neben ihrer Teilzeitbeschäftigung als Bürokauffrau bei einer Bayreuther Firma funktionieren.

"Das hat Potenzial"

Ihr eigentliches "Baby" aber ist, wie sie sagt, ein Gassi-Service. "Ich habe mich umgehört, aber für Kulmbach und Umgebung nichts dergleichen gefunden. Und die Sache hat, glaube ich, viel Potenzial." Jasmin Ohnemüller denkt an Berufstätige wie sie selber, die ihren Hund über mehrere Stunden allein zu Hause lassen müssen. An Schwangere oder junge Mütter, die andere Termine unter einen Hut bekommen müssen. Oder Kranke, die aufgrund temporärer oder dauerhafter körperlicher Einschränkung nicht oder nicht ausgiebig genug mit dem Vierbeiner auf Achse sein können.

Und wie läuft eine solche Gassi-Runde unter professioneller Anleitung ab? Es soll keine Kurztour drei Mal um die Laterne sein, Hauptsache der Hund entleert sich - sondern soll das Wort "Spaziergang" auch verdienen, Gehirnjogging inklusive. "Keine Frage, es dient diesen ursprünglichen körperlichen Bedürfnissen natürlich auch. Doch es soll dem Hund vor allem Spaß machen, sich zu bewegen, und auch eine gewisse geistige Herausforderung beinhalten." Die Kulmbacherin denkt an Runden, die zwischen 60 und 90 Minuten dauern. Am liebsten würde sie Gruppen-Gassi bis maximal sechs Hunde anbieten.

 

Dafür möchte sie sich jeden potenziellen Kandidaten vorher anschauen. "Anders geht es nicht. Ich muss schließlich wissen, um welche Typen es sich handelt, deswegen steht am Beginn immer ein Kennenlern-Gassi. Wie kommen die Neuen mit meinen eigenen Hunden klar? Wie mit den anderen auf der Tour? Es sollte ja für alle Beteiligten entspannt zugehen, nicht zuletzt für mich am anderen Leinenende."

Sicherer Transport

Jasmin Ohnemüller legt Wert darauf, dass alle Hunde einzeln und sicher in Boxen transportiert werden. Aus diesem Grund hat sie einen großen Bus gekauft. Zum Service gehört, dass sie jeden Hund beim Halter daheim oder am Arbeitsplatz abholt und auch wieder dorthin bringt. "Je nach Vereinbarung verabreiche ich auch Medikamente oder füttere die Tiere, wenn sich der zeitliche Aufwand dafür in Grenzen hält. Das ist dann im Preis mit inbegriffen."

Apropos Preis: "Bei meinem persönlichen Gassiservice lege ich großen Wert auf beständige kleine Gruppen, die sich regelmäßig zusammenfinden." Am teuersten ist daher eine Einzelrunde; für Buchungen von drei bis fünf Mal Gassi pro Woche verbilligen sich die Kosten. An- und Abfahrt im Radius von 15 Kilometern sind laut Jasmin Ohnemüller darin eingeschlossen.

Vor kurzem ist ein verängstigtes Hündchen einfach in Nürnberg ausgesetzt worden. Das Tierheim hat sich nun an die Öffentlichkeit gewandt: Wer ist der Eigentümer des im Stich gelassenen Hundes?

 

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren