Kulmbach

Kopf hoch, liebe Fußgänger

Man war das knapp. An der Kreuzung beim Media Markt habe ich mit meinen Auto vor kurzem fast einen Fußgänger gerammt. Ob ich Schuld gehabt hätte?
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild
Symbolbild
Zweifelsohne. Doch ob der junge Mann für mich überhaupt zu sehen war? Schwarze Kleidung, finstere Nacht, und dann hat er im dichten Nebel aus meiner Sicht noch völlig kopflos die Straße überquert. Dass die Ampel aus war, das hat ihn nicht gestört. Er hat, den Blick fest auf den Boden gerichtet, mit strammem Schritt und Kopfhörer auf den Ohren ungeachtet seiner Außenwelt die Fahrbahn passiert. Ich habe voll abgebremst - er hat es nicht mitbekommen. Ich habe laut gehupt - er hat es nicht gehört. Und so hat er gar nicht gemerkt, dass er mit seinem Leben gespielt hat. Mein Aufruf an ihn wird verhallen. Doch der richtet sich an alle Fußgänger: Nehmt bitte, wie man es kleine Kinder lehrt, den Kopf hoch, wenn Ihr die Straße quert - zur eigenen Sicherheit.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren