Kulmbach
Konzert

Konzert des Kulmbacher MGF-Gymnasiums war süße Freude

Unter dem Motto "In dulci jubilo" - also "in süßer Freude" - hatte das MGF-Gymnasium zum Adventskonzert in die Kulmbacher Petrikirche eingeladen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Unterstufenchor mit seinem "In dulci jubilo".  Foto Uschi Prawitz
Der Unterstufenchor mit seinem "In dulci jubilo". Foto Uschi Prawitz
+7 Bilder
"Die Erwartungen sind sehr hoch, denn unsere Adventskonzerte sind weit über die Grenzen hinaus bekannt", begrüßte Schulleiter Horst Pfadenhauer die zahlreichen Besucher, die für eine voll besetzte Kirche sorgten. "Ich danke unseren jungen Musikern für ihren Fleiß, ihre Ausdauer und ihre Perfektion", fügte er hinzu und überließ damit den Schülern das Podium.


In die Herzen der Zuschauer gesungen


Den Anfang machte der Chor unter der Leitung von Hubertus Baumann mit einem "Ave maris stella". Die festliche Stimmung wurde durch das große Orchester mit Werken von Tschaikowsky weiter getragen. "In süßer Freude" sang sich dann der Unterstufenchor mit dem Mottolied des Konzerts in die Herzen der Zuschauer.

Unter den Klängen der Bläsergruppe, des Vororchesters und des Saxofonensembles wurde es weihnachtlich im großen Kirchenschiff der Petrikirche, in dem bereits die dritte Adventskerze auf dem großen Kranz über den Köpfen der Besucher leuchtete. "O Heiland reiß die Himmel auf" sangen alle gemeinsam mit dem Blechbläserensemble, getragen vom feierlichen Ambiente.


Ein altes Weihnachtswiegenlied


Als kleine Besonderheit gab im Anschluss das Vokalensemble ein "Altes Weihnachtswiegenlied" von Carl Orff und ein moderneres "Mister Santa" zum Besten. Bevor Chor und Orchester dann erneut die Petrikirche zum Klingen brachten, präsentierte das Instrumentalensemble noch "O bone Jesu" von Ingegnieri und ein traditionelles, englisches Weihnachtslied.

Zum Ausklang des rundum gelungenen Adventskonzerts lud die SMV in die neue Pausenhalle zu Punsch und Plätzchen ein. Spätestens nach diesem Abend dürfte wohl allen Besuchern so kurz vor Heiligabend weihnachtlich zumute gewesen sein.


Spenden für zwei Pauken


Das Konzert entstand mithilfe der Gymnasiasten und der Leiter der einzelnen Ensembles, namentlich Barbara Baumann, Hubertus Baumann, Klaus Hammer, Tanja Back, Edgar Stübinger und Dörte Vaihinger-Görg. Die Schule bedankte sich weiterhin bei Dekan Thomas Kretschmar für die Bereitstellung der Petrikirche. Mit den am Ausgang gesammelten Spenden sollen zwei Pauken für die Schule angeschafft werden.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren