Kulmbach
Burggeflüster

Komplexe sind völlig unnötig

Wir Kulmbacher leiden ja manchmal etwas an einem Minderwertigkeitskomplex den Bayreuthern gegenüber - ich nehme mich da nicht aus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Grafik: Archiv/Büro Schirmer
Grafik: Archiv/Büro Schirmer

Doch das ist völlig unnötig, musste ich jetzt feststellen, und zwar anhand zweier Begebenheiten.

Für eine Umgestaltung in Haus und Haushalt habe ich neulich einiges gebraucht und gedacht, schau ich mal in Bayreuth, da gibt es halt doch das eine oder andere Geschäft mehr als in Kulmbach. Ich bin durch zig Läden gezogen und war am Ende eines langen Tages total frustriert, dass ich überhaupt nichts von dem bekommen habe, was ich mir so vorgestellt hatte.

Dann bin ich in Kulmbach auf die Suche gegangen. Hätte ich das mal zuerst gemacht! Hier habe ich nämlich alles bekommen, was auf meiner Liste stand. Schade für die Zeit, den Sprit und die Nerven.

Kurz darauf hatte ich einen Arzttermin in der Wagnerstadt, schon sehr früh. Da ich als Redakteurin und bekennende Langschläferin um diese Zeit eigentlich nie auf der Straße unterwegs bin, wusste ich es nicht besser und bin von heftigem Berufsverkehr in Richtung Bayreuth ausgegangen und entsprechend zeitig losgefahren. Auch die Zeit hätte ich mir schenken können, denn die Blechlawine war genau in der anderen Richtung unterwegs - von Bayreuth nach Kulmbach.

Zeit umzudenken, habe ich mir da gedacht. Kulmbach braucht sich schon lange nicht mehr hinter Bayreuth zu verstecken. Vor allem jetzt, wo wir auch noch unsere eigene Uni bekommen ...

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren