Kulmbach
Baustelle

Klostergasse in Kulmbach: Der Verkehr rollt wieder

OB Henry Schramm lobt die Baufirmen: "Haben richtig Gas gegeben."
Artikel drucken Artikel einbetten
Seit Donnerstag können die Autos wieder - wie gewohnt - durch die Klostergasse fahren. Unser Bild zeigt OB Henry Schramm bei Baustellentermin. Foto: Stadt Kulmbach
Seit Donnerstag können die Autos wieder - wie gewohnt - durch die Klostergasse fahren. Unser Bild zeigt OB Henry Schramm bei Baustellentermin. Foto: Stadt Kulmbach

Pünktlich zu den Feiertagen, so teilt die Stadt Kulmbach, rollt der Verkehr in der Kulmbacher Innenstadt wieder in gewohnten Bahnen. Die Arbeiten in der Klostergasse seien planmäßig vorangeschritten. Am Mittwoch sei die Klostergasse asphaltiert worden, am Donnerstagvormittag habe die Stadt die Umleitung aufgehoben, so dass der Verkehr rund um den EKU-Platz jetzt wieder wie gewohnt fließen kann.

OB Henry Schramm sagte beim Baustellentermin: "Danke an die ausführenden Firmen, allen voran Günther Bau und Dechant, die in den letzten Wochen richtig Gas gegeben haben, um das gesteckte Ziel der Verkehrsfreigabe vor Ostern zu erreichen. Vielen Dank aber auch an alle Verkehrsteilnehmer, Anlieger und Geschäftsleute für das Verständnis und die gegenseitige Rücksichtnahme."

Zum Altstadtfest soll alles fertig sein

In den nächsten Wochen, so heißt es weiter, laufen die Arbeiten aber unvermindert mit Hochdruck weiter: Die Gehwege und Randbereiche müssten noch gepflastert, Ampelanlagen ausgetauscht und die Bushaltestelle eingerichtet werden. Das Ziel sei es, die restlichen Arbeiten vor dem Altstadtfest abzuschließen.

Da in den nächsten Wochen vermehrt auf den Gehwegen gearbeitet wird und die Ampelschaltung noch provisorisch läuft, bittet die Stadt weiterhin um erhöhte Vorsicht und Rücksichtnahme auf Fußgänger.



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren