Kulmbach
Burggeflüster

Kleiner Mann auf großer Entdeckertour

Auf direktem Wege schnell am Ziel ankommen. Das kann gehen. Wenn man nicht Samstagfrüh mit einem Zweijährigen zum Bäcker läuft.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: Julian Stratenschulte,dpa
Symbolbild: Julian Stratenschulte,dpa

Denn während Zuhause der Rest der Familie mit knurrendem Magen auf frische Brötchen wartet, entdeckt der kleine Mann gerade die Welt.

Da wird die Schnecke begutachtet, die den Weg kreuzt (bei seinem Tempo, wird das möglicherweise auf dem Rückweg auch noch der Fall sein), dann wird ein Haken nach rechts geschlagen, weil der Mama ein paar Blümchen gepflückt werden, völlig interessant sind auch die Blätter an der Hecke des Nachbarn - und dann fährt auch noch ein riesengroßer Traktor an uns vorbei.

Ja, so kann der Weg zum Bäcker statt fünf Minuten schon mal eine halbe Stunde dauern.

Aber sind wir mal ehrlich: So soll es doch sein! Die kleinen Dinge im Leben beachten und sich der Natur erfreuen. Da kann man ruhig mal länger auf die Brötchen warten!



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren