Kulmbach
Burggeflüster

Kein Fernweh in der Hängematte

Der lästige Stau in die Ferienfahrt muss nicht sein. Auch Zuhause kann man gut und vor allem stressfrei Urlaub machen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Stau in die Ferienfahrt muss nicht sein. Auch Zuhause kann man gut Urlaub machen.Symbolbild: Bodo Marks/dpa
Der Stau in die Ferienfahrt muss nicht sein. Auch Zuhause kann man gut Urlaub machen.Symbolbild: Bodo Marks/dpa

Es ist ja nicht so, dass ich nicht gerne verreise, neue Länder, Kulturen und Menschen kennenlerne. Aber wenn man ehrlich ist, hat Verreisen mit Erholung oft wenig zu tun. Vor allem dann nicht, wenn es alle zur gleichen Zeit tun. Wie in den Pfingstferien zum Beispiel, wenn die von der Schule befreiten Familien in Bayern und Baden-Württemberg plötzlich das Fernweh packt.

Schon Freitagnachmittag geht es los. Während ich im Garten gemütlich bei Kaffee und Kuchen sitze, sind im Radio die ersten Staumeldungen zu hören. Bis zu meinem späten Frühstück am Samstagmorgen hat sich die Blechlawine gen Süden in den Verkehrsnachrichten zu einem 40 Kilometer langen Stop-and-go auf der Autobahn ausgewachsen. Wow, denke ich mir, als ich in mein Marmeladenbrötchen beiße, eigentlich könnte man es ja vorher wissen. Ist schließlich jedes Jahr das Gleiche, oder?

Mein Pfingstprogramm sieht deutlich entspannter aus. Faulenzen im eigenen Garten, ein paar Bahnen im Kulmbacher Freibad ziehen, eine kleine Wanderung im Frankenwald und abends mit dem Rad schnell noch mal zur nahegelegenen Kneipp-Anlage. Für Abwechslung und Unterhaltung zwischendurch sorgen Kerwas, Gartenausstellungen, Freilufttheater und Konzerte, die derzeit praktisch überall in unserer fränkischen Heimat stattfinden. Da ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei.

Schon klar, manchmal muss man einfach raus, was Neues sehen und seinen Horizont erweitern. Aber Pfingsten zu Hause kann auch schön sein. Erst recht, wenn wie heuer das Wetter mitspielt. Alles richtig gemacht, denke ich mir, als ich mir abends in der Hängematte die verregneten Status-Bilder derer anschaue, die es in den Ferien gen Norden gezogen hat.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren