Wirsberg
Aktionstag

Jungs unterhalten die Wirsberger Senioren

Boys' Day in Wirsberg: Vier Jungs haben am Donnerstag das Seniorenheim Seniore Residenz kräftig unterstützt. Männer sind in Pflegeberufen immer noch leicht unterrepräsentiert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Lars Hellmuth, Marvin Walther, Nick Ehrhardt und Sandro Biener (v.l.) unterhielten die Senioren im Pflegeheim Seniore Residenz Wirsberg. Hier spielen sie "Mensch ärgere dich nicht" mit den Senioren Anneliese Türk und Andreas König. Foto: Sebastian Martin
Lars Hellmuth, Marvin Walther, Nick Ehrhardt und Sandro Biener (v.l.) unterhielten die Senioren im Pflegeheim Seniore Residenz Wirsberg. Hier spielen sie "Mensch ärgere dich nicht" mit den Senioren Anneliese Türk und Andreas König. Foto: Sebastian Martin
Lars Hellmuth, Marvin Walther, Nick Ehrhardt und Sandro Biener sind am Boys' Day ganz für die älteren Menschen da. Im Seniorenheim Seniore Residenz in Wirsberg haben sie aus der Zeitung vorgelesen, haben Essen ausgetragen und einen Teil der insgesamt 80 Bewohner im Haus unterhalten. Mit Andreas König und Anneliese Türk haben die vier Jungs beispielsweise eine Runde "Mensch ärgere dich nicht" gespielt. Das hat allen Beteiligten gut gefallen.

"Ich finde es schön, den Leuten zu helfen", sagt Lars Hellmuth (15) aus Gefrees. Und Bewegung hatten die Jungs auch noch. "Wir haben die Bewohner zur Gymnastik gebracht - und selbst mitgemacht", sagt Sandro Biener (14) aus Stadtsteinach. Das klingt wirklich nach Unterhaltung.

Normalerweise ist das Verhältnis von Männern zu Frauen in den Pflegeberufen ungefähr 40 zu 60, sagen Residenzberaterin Ellen Dippold und Pflegedienstleiterin Gabi Händel.
"In der Berufssparte findet man mehr Frauen”, so Gabi Händel. Man freue sich deshalb natürlich, wenn man ein paar männliche Arbeitskräfte bekommen kann. Doch bei dem Boys' Day gehe es erst einmal darum, dass die Jungs herausfinden können, ob der Beruf was für sie ist oder nicht. "Wir wollen den jungen Leuten eine Chance geben", sagt Ellen Dippold. Da seien Mädchen ebenso wie Jungs jederzeit willkommen.

Die vier Jungs haben jedenfalls ihre Chance bekommen. Ihnen hat der Tag gut gefallen. Sandro Biener hat allerdings eine etwas andere Berufsvorstellung: "Ich will lieber ins Büro", sagt er. Und Nick Ehrhardt (12) weiß auch schon genau, wo er später mal hin will: "Zur Polizei - bloß die haben heute ja nur Mädchen genommen." Der Tag im Seniorenheim hat ihm aber auch jede Menge Spaß gemacht.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren