17 Mädchen und Jungen der Pfarrei St. Michael empfingen aus den Händen von Pfarrer Wolfgang Eßel den Leib Christi. Pfarrgemeinderatsvorsitzender Günter Kotschenreuther lud die Kinder ein, sich immer wieder zu treffen - beim sonntäglichen Gottesdienst. Pastoralrefernt Klaus Oberkofler und Pastoralassistentin Sabine Menge schlüpften in die Rolle von Postboten, die Briefe an Jesus Christus zustellen sollten, ohne zu wissen, unter welcher Anschrift der zu finden ist. Nach einigem Überlegen kamen sie auf die Lösung des Rätsels: Jesus wohnt bei den Menschen, die ihn bei sich einziehen lassen. Foto: Klaus Rössner