LKR Kulmbach
Hochwasser

Im Landkreis Kulmbach macht sich der Main breit

Der starke Regen und das Sturmtief "Burglind" haben den Landkreis Kulmbach weitgehend verschont. Einige Orte sind aber vom Hochwasser betroffen .
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Klassiker unter den Hochwasser-Fotos im Landkreis Kulmbach: Das Sportgelände des TSV Ködnitz.Peter Müller
Der Klassiker unter den Hochwasser-Fotos im Landkreis Kulmbach: Das Sportgelände des TSV Ködnitz.Peter Müller
+12 Bilder
An den neuralgischen Punkten im Landkreis war für Autofahrer, sofern sie sich an die Verbotsschilder hielten, am Mittwoch kein Durchkommen mehr: Gesperrt waren die Zufahrt nach Ebersbach von der Straße zwischen Ködnitz und Kauerndorf aus sowie die Ortseinfahrt Langenstadt aus Richtung Kulmbach und die Straße bei Feuln.

Über die Ufer trat der Weiße Main bereits bei der Forstlasmühle, wo das Wasser in der Nähe der dortigen Anwesen eine enorme Fließgeschwindigkeit erreichte. Auch im gesamten Tal bis nach Trebgast bildeten sich viele kleine und größere Seen.

In Himmelkron ließ das Wasser einen Teil der Parkplätze verschwinden, die Mitarbeiter der Werkstatt für behinderte Menschen benutzen. Einige von ihnen mussten schon kurz nach Mittag ihre Fahrzeuge in Sicherheit bringen, denn der Pegel stieg weiter an. Die Polizeiinspektion Stadtsteinach erwartet für Donnerstag eine Verschärfung der Situation für den Fall, dass es in der Nacht weiter regnet.

Der Rote Main hielt sich ebenfalls nicht an seine Grenzen. An der B 85 zwischen Neudrossenfeld und Altenplos blickten die Autofahrer auf eine große Seenlandschaft.

Im Bereich der Stadt Kulmbach demonstrierte die Flutmulde ihr riesiges Fassungsvermögen, beim Stadtteil Burghaig wuchs der Main zu einem breiten Strom an.

Sturmschäden meldeten weder die Polizeibeamten in Stadtsteinach noch ihre Kollegen in Kulmbach. Auf den Fahrbahnen wurden vereinzelt lediglich vom Wind verwehte Müllsäcke und kleinere Äste registriert.

De Landkreis Kulmbach ist also noch einmal glimpflich davongekommen.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren