Walberngrün
Wintersport

Im Kulmbacher Oberland sind die ersten Loipen gespurt

Im Kulmbacher Oberland sind die ersten Loipen gespurt. Ski alpin ist vorerst nur im Fichtelgebirge möglich, wo schon mehrere Anlagen in Betrieb sind.
Artikel drucken Artikel einbetten
Maximilian Bächer (15) aus Gösmes war am Mittwochnachmittag einer der ersten, die die Langlaufloipe am "Walberngrüner Gletscher" testen konnten - kurz nachdem SG-Abteilungsleiter Wilfried Vogel die ersten Kilometer gespurt  hatte.Peter Müller
Maximilian Bächer (15) aus Gösmes war am Mittwochnachmittag einer der ersten, die die Langlaufloipe am "Walberngrüner Gletscher" testen konnten - kurz nachdem SG-Abteilungsleiter Wilfried Vogel die ersten Kilometer gespurt hatte.Peter Müller
+2 Bilder

Während im "unteren" Teil des Landkreises Kulmbach die Niederschläge bislang nicht mehr als Schneematsch ergeben haben, präsentiert sich im Oberland eine andere Welt. Wer von Stadtsteinach in Richtung Presseck unterwegs ist, fährt ab Schwand durch einen tief verschneiten Märchenwald, und auf der freien Fläche in Höhe der Firma Vogler muss man schon auf Fahrbahnverwehungen achten. In der Ortschaft sind viele Bürger damit beschäftigt, Hofeinfahrten und Gehwege freizuschaufeln. Schon den ganzen Tag über schneit es ununterbrochen.

Maximilian Bächer aus Gösmes ist am Mittwochnachmittag einer der ersten, der seine Langlaufski aus dem Keller holt. "Ich bin vorhin mit dem Bus von der Schule heimgekommen. Als ich die Loipe gesehen habe, dachte ich mir, da dreh' ich gleich mal eine Runde", so der 15-Jährige, der dem BR-Reporter am "Walberngrüner Gletscher" direkt vor die Kamera gelaufen ist. Am Waldrand gegenüber zieht ein einsamer Langläufer seine Kreise, weiter hinten ist das Loipenspurgerät im Einsatz.

Der Fahrer ist "Gletscher"-Mitbegründer Wilfried Vogel, seines Zeichens Abteilungsleiter der SG Gösmes-Walberngrün, wo sich der Einstieg in die "Gletscher"-Loipen befindet. Der 65-Jährige engagiert sich seit 37 Jahren für den Wintersport in der Region und wurde dafür mit der Silbernen Ehrennadel des Bayerischen Skiverbands ausgezeichnet. Am Mittwoch hat Vogel die Loipe Nr. 1, die Sonnenloipe, und die Gletscher-Loipe (5/mit Flutlicht)) gespurt, gestern kam noch Loipe 6 dazu, so dass derzeit insgesamt elf Kilometer für den klassischen Langlauf und für die Skater zur Verfügung stehen.

"Wenn die guten Bedingungen anhalten, können am Wochenende vielleicht auch die restlichen Strecken geöffnet werden, dann sind es 24 Kilometer", ist Vogel optimistisch. Bis gestern ist die Schneehöhe auf 35 Zentimeter angewachsen.

Schneeschuh-Wanderungen

Außerdem finden am kommenden Samstag und Sonntag erstmals wieder geführte Schneeschuh-Wanderungen rund um den "Walberngrüner Gletscher" statt. Wer keine eigene Ausrüstung hat, kann diese vor Ort auch ausleihen. Treffpunkt ist an beiden Tagen um 10 Uhr und um 14 Uhr in Rappetenreuth bei Birgit Bole. Die Touren sind mit normaler Grundkondition leicht zu bewältigen. Anmeldungen unter der Telefonnummer 09255/807686 sind unbedingt erforderlich.

Auch in Presseck starten die Langläufer am Sportheim. Peter Michalka hat dort am Vormittag eine drei Kilometer lange Loipe gespurt. "Momentan schneit's ziemlich stark", berichtet er der BR-Redaktion am Telefon und kündigt angesichts der guten Aussichten und Schneehöhen von aktuell 25 bis 30 Zentimetern an, die Präparierung der Strecken am Samstag auf zehn bis 15 Kilometer auszudehnen. Nicht zu vergessen: "Alle sind gut markiert."

In Schwarzenbach am Wald (Landkreis Hof) können sich Langläufer nur am Bergwiesenlift austoben, wo 21 von 35 Kilometern gespurt sind. Auch Ski alpin ist dort bereits möglich.

Noch gedulden müssen sich die Skifahrer, zumindest die Fans des Birkenholzlifts im Pressecker Ortsteil Heinersreuth. "Wenn es weiter so schneit, dann sieht es gut aus", so Felix Freiherr von Lerchenfeld, der mit seinem Vater die Anlage betreibt und mit der Saisoneröffnung noch etwas warten will. "Die 25 Zentimeter, die wir momentan haben, sind zum Skifahren noch etwas zu wenig."

Seilbahnen noch geschlossen

Im Fichtelgebirge sind Abfahrten bereits in Mehlmeisel, Oberwarmensteinach, Neubau und an den Anfängerliften Orchsenkopf-Nord und Fleckl möglich (siehe Infos unten). Wegen Wartungsarbeiten aufgrund eines Windbruchs bleiben die beiden Seilbahnen am Ochsenkopf voraussichtlich auch am heutigen Freitag noch geschlossen. Wie berichtet, hatte am Mittwoch ein umgestürzter Baum den Betrieb der Nordseilbahn am Ochsenkopf lahmgelegt. Menschen kamen nicht zu Schaden, die Gondeln waren zu diesem Zeitpunkt nicht besetzt.

Die Loipen am Ochsenkopf sind alle präpariert.

Ski alpin: Die Bedingungen im Fichelgebirge und im Frankenwald

FICHTELGEBIRGE

Ochsenkopf Bischofsgrün - Anfängerlift Nord

Von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Wegen akuter Schnee- und Windbruchgefahr bleiben die Seilbahnen Nord und Süd möglicherweise auch am Freitag noch geschlossen; Loipen: 50/55 km geöffnet; Schneezustand: Neuschnee.

Hempelsberg-Lift Oberwarmensteinach

Schneehöhe: 45 cm; letzter Schneefall: 10. Januar (5 cm); Lifte: 1/1 geöffnet; Pisten: 0,6/1,5 km geöffnet; Loipen: 0/46 km geöffnet; Schneezustand: Gebundener Neuschnee.

Klausenlift Mehlmeisel

Schneehöhe: 20 cm; letzter Schneefall: 9. Januar (20 cm); Lifte: 2/3 geöffnet Pisten: 0,7/0,7 km geöffnet; Loipen: 25/25 km geöffnet; Zustand: Neuschnee.

Geiersberglift Oberwarmensteinach

Schneehöhe: 45 cm; letzter Schneefall: 10. Januar (5 cm); Lifte: 1/1 geöffnet; Pisten: 0,5/0,5 km geöffnet; Loipen: 0/46 km geöffnet; Schneezustand: Gebundener Neuschnee

Bleaml-Alm Neubau

Schneehöhe: 60 cm; letzter Schneefall: 10. Januar (5 cm); Lifte: 1/1 geöffnet; Pisten: 0,35/0,35 km geöffnet; Loipen: 20/30 km geöffnet; Zustand: Neuschnee.

Fleckllift

Schneehöhe: 25 cm; letzter Schneefall: 10. Januar (15 cm); Lifte: 1/1 geöffnet; Pisten: 0,23/0,23 km geöffnet; Schneezustand: Neuschnee.

FRANKENWALD

Schwarzenbach am Wald - Bergwiesenlift

Schneehöhe: 20 cm; letzter Schneefall: 9. Januar (20 cm); Lifte: 1/2 geöffnet; Pisten: 0,5/0,5 km geöffnet; Schneezustand: Neuschnee. Quelle: Tourismus-Verbände (Stand 10. Januar)



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren