Kulmbach
Burggeflüster

Gummibären, sortenrein

Gummibärchen? Ja. Aber bitte nur alle Farben gemischt in einer Tüte!
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Jennifer Heck/dpa
Foto: Jennifer Heck/dpa

Ein Supermarkt warb kürzlich damit, dass für kurze Zeit Gummibären "sortenrein" im Angebot seien. Also in einer Tüte nur grüne, in der anderen nur rote, in der dritten nur die gelben.

Fein, dachte ich mir im ersten Moment. Man hat ja so seine Vorlieben. Dann aber stand ich vorm Süßigkeiten-Regal und konnte ich mich doch nicht für eine bestimmte Farbe entscheiden. Nach ein paar ratlosen Minuten vertagte ich den Kauf erst einmal - um in Ruhe mein Gummibären-Konsum-Verhalten zu überdenken.

Mir wurde schnell klar, dass sortenrein, also einfarbig, eigentlich keine wirkliche Option ist. Gummibärchen isst man nämlich so: Man öffnet die Tüte, kippt eine hinreichende Menge Gummibären auf den Tisch und sortiert die gewissenhaft nach Farben. Dann entscheidet man sich, ob man zuerst die grünen Bären isst, oder erst die gelben oder die roten. Diese Entscheidung kann, je nach Tagesform und Stimmung, von Fall zu Fall anders ausfallen.

Weshalb man die Gummibären eben nicht sortenrein kaufen kann. Es sei denn, man kaufte eine Tüte von jeder Sorte und mischte dann, um sortieren zu können. Aber ich glaube, so rein gefühlsmäßig wäre das nicht vergleichbar.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren