Laden...
Kulmbach
Burggeflüster

Für Hobbits und Samtpfoten

Gewieft sind sie ja, die Kulmbacher, das muss man ihnen lassen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: Archiv/Klotz
Symbolbild: Archiv/Klotz

Und sehr ideenreich, wenn es um die Vermehrung ihres Vermögens durch Betongold oder die Erschließung ihrer Plassenburg geht.

Erfindungsreich ist man in der Region anscheinend aber auch in Sachen Selbstständigkeit, wie man nach der aufmerksamen Lektüre des einen oder anderen Gemeinderatsberichtes in der vergangenen Woche in der Bayerischen Rundschau wusste.

So ist zum Beispiel eine Freizeitanlage mit Hobbithäusern in Fohlenhof bei Neudrossenfeld geplant. Wow! Ob ich mit meinen 1,63 Metern da schon zu groß bin als Mieterin, habe ich mich spontan gefragt. Oder meine Füße mit einer zierlichen 37 etwa zu klein?

Und dann der Kracher aus dem Pressecker Gemeinderat, der nicht nur die Räte etwas skeptisch staunen ließ. Wartenfels bekommt eine Katzenpension. Auch nicht schlecht! Wollen wir nur hoffen, dass der Ausspruch "Dort ist die Katz' g'freckt" für die künftigen Gäste nicht eine wortwörtliche Bedeutung bekommt.

Der Einfallsreichtum der Kulmbacher scheint jedenfalls zu funktionieren. Die Touristen strömen in Scharen zu uns, die Übernachtungszahlen sind so hoch wie nie. Na dann, nichts wie auf in den Landkreis. Und während Herrchen und Frauchen im Hobbithaus kuscheln, kann sich Samtpfote in Wartenfels ja verwöhnen lassen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren