Mainleus
Wirtschaft

Es tut sich was in der Spinnerei Mainleus

Größere Bereiche des früheren Industriekomplexes dienen seit kurzem als Lagerflächen für einen Soft-Drink. Das soll aber nur eine Übergangslösung sein.
Artikel drucken Artikel einbetten

Auf dem Gelände der ehemaligen Spinnerei in Mainleus stehen die Lkw Schlange: Denn die Hallen, der einstige Weberei-Anbau, werden jetzt als Lagerflächen genutzt - für einen bekannten Softdrink.

Verantwortlich ist Norbert Raps, der Geschäftsführer der Firma Perspektiva Solutions mit Sitz in Bad Berneck. Er hat rund 13 000 Quadratmeter des Spinnerei-Geländes von der Gemeinde Mainleus angemietet. Das Areal wird für Saisonware genutzt, die dort nur für eine kurze Zeit gelagert ist und umgeschlagen wird. "Das ist ideal, um das Objekt zu testen", erklärt der Unternehmer, der bereits mit der Wiederbelebung der ehemaligen Porzellanfabrik Winterling in Arzberg Erfahrung mit solchen Projekten hat.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am frühen Abend im Premiumbereich von www.infranken.de

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren