Naturstrom, Prokon, PNE Wind, Energie Vision Franken und Bernd Ehricke heißen die fünf Konkurrenten, die sich bei den beiden Infoveranstaltungen im Gasthaus Bergmann im Wonseeser Ortsteil Schimmendorf präsentiert haben - mit beeindruckenden Konzepten,die alle ansehnliche Renditen versprechen. Eines wurde in den Versammlungen deutlich: Der Favorit des einen Eigentümers ist nicht unbedingt der des Anderen. 100 Grundbesitzer unter einen Hut zu bringen, das scheint ein unmögliches Unterfangen - was ein Streit am Donnerstag im Gasthaus Bergmann verdeutlicht hat, bei dem sich Hans-Werner Harz und weitere Mitglieder des von der Gemeinde initiierten Koordinierungskreises in die Haare gerieten.

"Lenkungskreis macht Sinn"


Das Gremium hatte sich Ende Dezember aufgelöst, was Markus Ruckdeschel, Pressesprecher der Energieagentur Nordbayern mit Sitz in Kulmbach, bedauert. "Generell war das Vorgehen des Marktes Wonsees, einen Koordinierungskreis ins Leben zu rufen, der den Prozess steuert, sehr sinnvoll. Denn eigentlich ist ein solches Lenkungsgremium erforderlich, das sich darum kümmert, die einzelnen Angebote zu gewichten, zu bewerten und den anderen Grundstückseigentümern zu präsentieren."

Mehr über den Streit der Grundstückseigentümer und Tipps, die Markus Ruckdeschel gibt, lesen Sie in der Wochenendausgabe der Bayerischen Rundschau.