Kulmbach
Unfall

Drei Verletzte bei Unfall bei Seidenhof

An der Ampel schiebt ein Auto drei weitere aufeinander. In der Folge kommt es zu massiven Behinderungen im Feierabendverkehr.
Artikel drucken Artikel einbetten
In diesem dunklen Ford Transit saß die Unfallverursacherin.Foto: Katrin Geyer
In diesem dunklen Ford Transit saß die Unfallverursacherin.Foto: Katrin Geyer
+2 Bilder
Drei Verletzte und erheblicher Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Donnerstagnachmittag auf der Bundesstraße 289 bei Seidenhof ereignete. Eine 35-Jährige aus dem Landkreis Kulmbach, die mit einem dunklen Ford Transit in Richtung Kulmbach unterwegs war, bemerkte zu spät, dass an der Kreuzung, an die Straße zum Naherholungsgebiet abzweigt, der Verkehr nur noch sehr langsam rollte. Sie fuhr mit ihrem Ford nach Auskunft der Polizei "ungebremst"auf das vorausfahrende Auto auf, das wiederum auf das Auto davor geschoben wurde. Jenes Auto prallte dann noch auf einen Pkw, der an der Ampel stand.
Bei dem Unfall wurden drei Menschen verletzt und mussten vom Rettungsdienst versorgt werden. Vor Ort war auch die Feuerwehr mit mehreren Fahrzeugen. Die Helfer kümmerten sich um die Verkehrsregelung und die Reinigung der Straße unter anderem von ausgelaufenen Betriebsstoffen.
Auf eine harte Geduldsprobe wurden wegen des Unfalls die Autofahrer gestellt, die auf der Bundesstraße 289 unterwegs waren: Während der Unfallaufnahme und der Aufräumarbeiten war die Vorbeifahrt nur einspurig möglich, so dass sich sowohl im Bereich der Ortsumgehung von Mainleus als auch auf der Kulmbacher Nordumgehung ein jeweils weit über einen Kilometer langer Stau bildete.
Mittlerweile ist die Straße frei; der Verkehr rollt wieder.


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren