Kulmbach
DHDL auf VOX

Die Höhle der Löwen: Fränkische Erfinderin holt sich Deal für die "Waschies"

Eine oberfränkische Erfinderin holt sich einen Deal bei "Die Höhle der Löwen": Carolin Schuberth aus Kulmbach stellt den Investoren ihre "Waschies" vor - das sind Wasch-Pads, die ganz ohne Chemie auskommen und nur mit Wasser reinigen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf VOX können Zuschauer ab 20.15 Uhr sehen, was die Produktidee von Carolin  Schuberth  aus Kulmbach ist. Zusammen mit ihrer Finanzexpertin Marcella Müller stellen sie die "Waschies" vor. F6t6, RT3
Auf VOX können Zuschauer ab 20.15 Uhr sehen, was die Produktidee von Carolin Schuberth aus Kulmbach ist. Zusammen mit ihrer Finanzexpertin Marcella Müller stellen sie die "Waschies" vor. F6t6, RT3

Auch in der fünften Staffel "Die Höhle der Löwen" auf VOX kämpfen die Investoren Judith Williams, Carsten Maschmeyer, Frank Thelen, Ralf Dümmel, Dagmar Wöhrl und Georg Kofler um die Gründer mit den besten Geschäftsideen. Kommt es schließlich zwischen "Löwen" und den Start-ups zum Deal, wartet auf die Jung-Unternehmer nicht nur die nötige Finanzspritze, sondern außerdem die jahrelange Erfahrung und Expertise der Investoren.

Unter den Gründern finden sich immer wieder Franken. So auch in Folge 4 der fünften Stafel am 25. September: Auf VOX können Zuschauer ab 20.15 Uhr sehen, was die Produktidee von Carolin Schuberth aus Kulmbach ist. Zusammen mit ihrer Finanzexpertin Marcella Müller stellen sie die "Waschies" vor.

Was sind "Waschies"?

"Waschies" sind Wasch-Pads, die ganz ohne Chemie die Haut reinigen. Die Unternehmerinnen bieten dabei zwei verschiedene Reinigungsschwämme an: Der eine ist speziell zum Waschen von Babys, der andere ist kleiner und eignet sich damit zum Abschminken. Beide Pads sind sehr sanft zur Haut und kratzen nicht. Bei der Anwendung wird keinerlei Abschminkprodukt benötigt, sondern nur Wasser. Zudem sind die "Waschies" umweltfreundlich, da sie wiederverwendbar sind. Sie produzieren keinen Müll und lassen sich bei 95 Grad waschen. Dabei kommen sie ganz ohne Weichspüler aus.

Hier kann man die Waschies-Pads kaufen

Hergestellt werden die Wasch-Pads in einer Weberei in Kulmbach. Das sollte die fränkische Jurorin Dagmar Wöhrl freuen. Das Ziel der Gründerinnen bei der TV-Show: Mit 50.000 Euro wollen sie den Vertrieb ankurbeln. Zehn Prozent der Anteile wollen sie dafür abgeben. Ob einer der "Löwen" anbeißt?

So lief es für die "Waschies" bei Die Höhle der Löwen

Nach der Vorstellung ihres Produktes heißt es für die Gründerinnen zittern und hoffen, dass einer der Investoren Gefallen an den "Waschies" gefunden hat. Dagmar Wöhrl scheint von den Reinungspads nicht allzu angetan zu sein. Ihrer Meinung nach würden ähnliche Mikrofasertücher bereits auf dem Markt existieren. Auch Gegenargumente der Gründerinnen helfen nicht dabei, Wöhrl vom Gegenteil zu überzeugen. Auch Thelen und Maschmeyer erteilen den "Waschies" eine Absage.

Doch von den zwei verbliebenen Investoren bekommen sie jeweils ein Angebot: Dümmel zeigt sich begeistert vom oberfränkischen Produkt, verlangt für eine Kooperation jedoch 20 Prozent Anteil an der Firma - doppelt so viel, als von den Gründerinnen angegeben.Auch Williams bietet einen Deal zu gleichen Konditionen: 50.000 Euro für 20 Prozent Firmenanteil.

Nach einer Rücksprache entscheiden sich die Kulmbacherinnen schließlich für Ralf Dümmel, da der mehr Begeisterung an ihrem Produkt gezeigt hätte. Erleichterung und Freude pur bei den Jung-Unternehmerinnen: "Jetzt werden die Waschies bekannt", ist sich Carolin Schuberth sicher.

 

Sendung verpasst? Hier alle Folgen von "Die Höhle der Löwen" bei TVNOW nachschauen

Die Höhle der Löwen 2018: Zwölf neue Folgen

VOX zeigt die zwölf neuen Folgen "Die Höhle der Löwen", moderiert von Amiaz Habtu, immer dienstags um 20.15 Uhr. Der Nachrichtensender n-tv strahlt immer freitags um 20.15 Uhr die aktuelle Folge vom Dienstag als Wiederholung aus. Darüber hinaus ist die Sendung bis 30 Tage nach Ausstrahlung kostenlos bei TVNOW abrufbar.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren