Kulmbach
Burggeflüster

Die freundlichen Wasserspender

Viel trinken? Kein Problem, wenn es nette Menschen gibt, die eine Flaschenfüllung Leitungswasser spendieren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Leitungswasser in der Mehrweg-Trinkflasche: Umweltbewusster geht es nicht mehr. Foto: Jochen Nützel
Leitungswasser in der Mehrweg-Trinkflasche: Umweltbewusster geht es nicht mehr. Foto: Jochen Nützel

Mittlerweile hat es sich herumgesprochen: Wenn es heiß ist, soll man viel trinken. Aber wie soll man das bewerkstelligen, wenn man viel und lange unterwegs ist? Natürlich kann man sich eine Wasserflasche von zu Hause mitbringen. Aber die ist irgendwann leer. Und dann?

Dann hat man Glück, wenn man in Kulmbach unterwegs ist. So wie ich dieser Tage. Natürlich steckte in meinem Rucksack meine Trinkflasche. Edelstahl, himmelblau - also nicht nur praktisch, sondern auch wirklich schön. Ich hatte noch eine gute Stunde Fußmarsch vor mir, der Asphalt glühte - aber die Flasche war schon leer.

Ein kurzer Abstecher in das nächste Lokal, eine freundliche Bitte - und eine überaus freundliche Reaktion des Personals. Wenig später war meine Flasche wieder voll mit wunderbarem, kühlen Leitungswasser. Ich habe es oft getestet in den letzten Wochen. Nicht ein einziges Mal hat mir jemand in einem Lokal oder in einem Geschäft in Kulmbach meine Bitte nach einer frischen Füllung für meine Flasche abgeschlagen. In den Betrieben nicht, die sich der Refill-Aktion zur Vermeidung von Plastikflaschen angeschlossen haben (www.refill-deutschland.de), aber auch in den anderen nicht.

Es ist vielleicht nur eine Kleinigkeit. Aber doch einmal ein Anlass, "danke" zu sagen. Weil es nämlich die Kleinigkeiten sind, die eine Stadt liebenswert machen.Katrin Geyer

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren