Kulmbach
Blende 2013

Die Bayerische Rundschau sucht die besten Leser-Bilder

"Prachtvoll, imposant, schauderhaft - Architektur" und "Da steckt Musik drin" sind die Themen des Zeitungsleser-Fotowettbewerbs, den die Bayerische Rundschau für ihre Leser ausschreibt. Einsendeschluss ist am 6. Oktober.
Artikel drucken Artikel einbetten
"Da steckt Musik drin" ist eines der Themen der "Blende 2013". Foto: Blende/Ellen Schmidt
"Da steckt Musik drin" ist eines der Themen der "Blende 2013". Foto: Blende/Ellen Schmidt
Musik berührt, verführt und steckt voller Erinnerungen. Und sie begegnet uns in Alltag heute überall. Grund genug, sie einmal in allen Facetten zu beleuchten. "Da steckt Musik drin" heißt es beim BR-Fotowettbewerb "Blende 2013". Wir suchen emotionale, lustige, kunstvolle und überraschende Bilder rund um die Musik. Sie können auf der Straße entstehen oder im heimischen Wohnzimmer, beim Rockkonzert oder im Studio, beim Tanzen, beim Feiern - überall dort eben, wo Musik und Rhythmen eine Rolle spielen.

Fantasie und fotografisches Können - das brauchen die Teilnehmer des Fotowettbewerbs "Blende", den die Bayerische Rundschau schon seit 37 Jahren gemeinsam mit der Prophoto GmbH Frankfurt und vielen weiteren Tageszeitungen aus ganz Deutschland organisiert. Alle Leser sind eingeladen, sich zu beteiligen.

Wie in jedem Jahr steht auch heuer ein zweites Thema zur Wahl. Dabei geht es um das weite Feld der Architektur.
"Prachtvoll, imposant, schauderhaft" - viele Attribute können beschreiben, wie Baumeister Städte und Landschaften formen und prägen, uns begeistern, staunen lassen oder schockieren. Das Thema klingt einfach, steckt aber voller Herausforderungen. Die mögliche Motivpalette ist groß, muss jedoch erkannt, ins richtige Licht und in Szene gesetzt werden. Bausünden können von den Fotografen ebenso gezeigt werden wie die Faszination über architektonische Meisterleistungen.

Die Teilnahme an der "Blende" lohnt sich gleich doppelt: Die 25 besten Bilder zu jedem der beiden Themen zeichnet die BR mit wertvollen Preisen aus. Beim Finale in Frankfurt haben sie dann eine zweite Chance. Zuvor werden die erfolgreichen Bilder des Kulmbacher Wettbewerbs in einer Ausstellung im Kulmbacher Einkaufszentrum "Fritz" gezeigt.

Jeder Fotograf darf zu jedem Thema bis zu drei Papierbilder einsenden. Zugelassen sind bei der "Blende" alle Bildformate. Die Mindestgröße beträgt 20 mal 30 Zentimeter. Auf der Rückseite der Fotos muss der volle Name des Einsenders mit Anschrift vermerkt sein, außerdem das Thema und ein Bildtitel, bei Jugendlichen unbedingt auch die Altersangabe. Einsendeschluss ist am Sonntag, 6. Oktober.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren