Kulmbach
Burggeflüster

Der Zeit einfach voraus

Die Kolleginnen unterhalten sich übers Ausmisten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Archiv/Jens Kalaene, dpa-
Archiv/Jens Kalaene, dpa-

"Acht Säcke hab' ich am Wochenende weggebracht", rühmt sich die eine. Denn endlich habe sie es mal geschafft, die gängige Ausmisteregel zu befolgen: "Alles, was du ein Jahr nicht anhattest, aussortieren, wegstellen, und wenn du es noch mal ein halbes Jahr nicht angerührt hast, weg damit."

"Hab ich ja versucht", seufzt die Kollegin. "Die Kiste steht heute noch im Flur. Ich laufe zwar regelmäßig dagegen, aber weg kommt sie auch nicht."

Die nächste hat ihre eigene Strategie, lange nicht getragene Klamotten zu identifizieren. "Wenn ich etwas anhatte und es wieder auf den Bügel kommt, hänge ich den Bügel andersherum auf. Alles, was nach einem Jahr nicht umgedreht ist, fliegt raus."

Dabei, da sind sich alle einig, sind diese aussortierten Sachen gar nicht alt, aufgearbeitet oder kaputt. "Kaum habe ich es geschafft, etwas wegzugeben, wird es wieder modern", seufzt die erste. "Da bin ich einfach immer meiner Zeit voraus."

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren