Laden...
Kulmbach
Soziales

Der Tafel helfen mit Gutscheinen

Für bedürftige Menschen beginnt eine harte Zeit, wenn die Tafel wegen der Corona-Krise schließt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Corona-Krise wirkt sich auch auf die Arbeit der Kulmbacher Tafel aus. Foto: Archiv/Werner Reißaus
Die Corona-Krise wirkt sich auch auf die Arbeit der Kulmbacher Tafel aus. Foto: Archiv/Werner Reißaus

Wegen der Corona-Krise wird, wie berichtet, auch die Kulmbacher Tafel schließen: Die ehrenamtlichen Mitarbeiter sollen keinem Ansteckungsrisiko ausgesetzt werden. Für etliche der Menschen, die die Tafel regelmäßig mit Lebensmitteln versorgt, kann die Zeit danach kritisch werden. Hilfe zur Überbrückung ist vonnöten und hoch willkommen.

Die Tafel ruft deshalb zu einer Gutschein-Aktion auf: Wer die Arbeit des Vereins unterstützen will, kauft in einem Lebensmittelgeschäft seiner Wahl einen Gutschein in beliebiger Höhe und wirft den in den Briefkasten der Tafel-Ausgabestelle in der Blaicher Straße 20 in Kulmbach. Der Briefkasten wird regelmäßig geleert. Am Freitag, dem vorläufig letzten Ausgabetag, werden die ersten Gutscheine verteilt.

In der Folgewoche wird Elfriede Höhn, die Vorsitzende der Tafel, jeweils zu den sonst üblichen Ausgabetagen Dienstag und Freitag anwesend sein, falls Menschen von der Schließung noch nicht informiert sind. Auch dann soll es noch einmal Gutscheine zur Überbrückung geben.

Die Tafel bedankt sich jetzt schon herzlich bei allen Spendern.

Verwandte Artikel