Blaich
Bauarbeiten

Der neue Kanal in der Blaich in Kulmbach kommt gut voran

In der Hofer Straße in Kulmbach beginnt am Montag der zweite Bauabschnitt. Dafür muss ein Teilstück der Straße gesperrt werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wegen Bauarbeiten muss die Hofer Straße zwischen dem Ende der derzeitigen Baustelle an der Einmündung der Kettelerstraße bis zur Einmündung der Caspar-Fischer-Straße (Bildmitte, beim dunklen Auto) ab Montag komplett gesperrt werden.  Foto: Katrin Geyer
Wegen Bauarbeiten muss die Hofer Straße zwischen dem Ende der derzeitigen Baustelle an der Einmündung der Kettelerstraße bis zur Einmündung der Caspar-Fischer-Straße (Bildmitte, beim dunklen Auto) ab Montag komplett gesperrt werden. Foto: Katrin Geyer
+1 Bild

Die Arbeiten zur Hochwasserfreilegung des Purbachs in der Blaich gehen in die nächste Phase: Ab Montag wird der zweite Teil des ersten Bauabschnitts in Angriff genommen. Dafür wird es notwendig sein, ein Teilstück der Hofer Straße für den gesamten Durchgangsverkehr zu sperren. Das hat die Stadt Kulmbach mitgeteilt.

Ingo Wolfgramm, Leiter des städtischen Tiefbauamtes stellt die Situation in der Hofer Straße dar: "Bedauerlicherweise kommen wir an dieser Stelle um eine Vollsperrung aus Platzgründen nicht herum. Allein die neue Verrohrung des Purbachs misst 4,50 Meter auf 1,50 Meter, dazu kommen Wasser-, Gas- sowie weitere Versorgungsleitungen, die hier verlegt werden müssen."

Bisher habe man außerhalb des Straßenbereichs arbeiten können. Das sei in der neuen Phase leider nicht mehr möglich, weshalb die Hofer Straße zwischen den Einmündungen der Kettelerstraße und der Caspar-Fischer-Straße komplett gesperrt wird.

Die Umleitung erfolgt über Kettelerstraße, Friedrich-Ebert-Straße und Caspar-Fischer Straße. Der Schwerlastverkehr wird großräumig über die Bundesstraße B 289 von Kauernburg zur Anschlussstelle Kulmbach-Mitte geleitet.

Die Parkmöglichkeiten sind entlang der Umleitungsstrecke eingeschränkt. Für die Dauer der Bauarbeiten stehen den Anwohnern der betroffenen Straßen Ersatzstellflächen auf dem Parkplatz neben der Tennishalle des TC Rot-Weiß Kulmbach sowie Parkplätze am Schwedensteg zur Verfügung.

Das Straßenteilstück der Hofer Straße zwischen Ängerlein und Kettelerstraße bleibt ebenfalls weiterhin gesperrt.

Die Stadt Kulmbach bittet die Anwohner und die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die unausweichlichen Behinderungen während der Bauzeit.

Die Bauarbeiten für die Hochwasserfreilegung hatten im Sommer begonnen. Es handelt sich um ein gewaltiges Projekt: Allein der erste Bauabschnitt wird mit rund zehn Millionen Euro Gesamtkosten zu Buche schlagen. Von der nördlichen Auffahrt zur Berliner Brücke beginnend werden in Richtung Klinikums-Kreuzung rund 500 Meter Kanal verlegt. Es entstehen ein neuer Abwasserkanal sowie ein neuer Mischwasserkanal. Der soll größer und damit leistungsfähiger als der bestehende werden.

Damit will man erreichen, dass nach starken Regenfällen das Oberflächenwasser aus der Unterpurbach gut abfließen kann. Zu diesem Zweck wird am Ende der Baumaßnahmen im Bereich der Klinikums-Kreuzung auch noch ein sogenanntes Einlaufbauwerk errichtet werden.

Zudem werden auf dem Straßenstück auch die Gas- und die Wasserleitung erneuert. Stadt und Stadtwerke investieren in die komplette Baumaßnahme rund 15 Millionen Euro. Ein Teil davon wird über Fördergelder finanziert.

Im Zuge der Arbeiten soll auch die Kreuzung am Fuß des Klinikums-Bergs neu gestaltet werden. Schon 2020 soll der Verkehr dann über einen Kreisel geleitet werden.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren