Kulmbach
Tag des offenen Denkmals

Denkmäler in der Region öffnen ihre Türen

"Entdecken, was uns verbindet" - unter diesem Motto steht der Tag des offenen Denkmals am 9. September, an dem sich auch Gebäude aus dem Kreis beteiligen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Schloss Steinenhausen
Schloss Steinenhausen
+9 Bilder

Das Motto bezieht sich auf das Europäische Kulturerbejahr 2018. Grundsätzlich sind die Jahresthemen des Tags des offenen Denkmals immer so ausgelegt, dass sie den Veranstaltern einen weiten Interpretationsspielraum geben.

Der Aktionstag soll allen Denkmalengagierten, Denkmalbesitzern, Denkmalforschern und Denkmalinstandsetzern die Möglichkeit bieten, sich mit genau dem Objekt zu beteiligen, das aus seiner/ihrer Sicht zum Motto passt und die Besucher fasziniert. Wichtig ist allein, dass das historische Gebäude, der Park oder die archäologische Stätte bei der Teilnahme am Aktionstag im Vordergrund steht. Auch sollen die Besucher am Tag des offenen Denkmals kostenfrei Zutritt zum Denkmal haben.

In der Region beteiligen sich folgende Gebäude:

Bayreuth

Altes Barockrathaus, Maximilianstraße 33, 95444 Bayreuth

Frontbau von 1624 mit bemalter Holzdecke, Umbau zum Rathaus durch die Architekten Räntz 1725. Barocke Stuckdecken, einige Räume vermutlich markgräfliche Residenz. 1996-99 saniert, genutzt durch das Kunstmuseum Bayreuth. Konzerte, Lesungen und Vorträge im historischen Sitzungssaal, Kunstverein Bayreuth e.V., Tabakhistorische Sammlung der B.A.T.

Öffnungszeiten am 9. September: 10 bis 17 Uhr

Führungen durch die Ausstellung Isenburger (11 und 14 Uhr), Rathausführung (15 Uhr) durch Beatrice Trost, Lore Kuhnert und Laureus von Assel

Aktionen: offene Museumswerkstatt mit Verena Weinmann (14 bis 16 Uhr)

Homepage: http://www.kunstmuseum-bayreuth.de

Präsidialbau der Regierung von Oberfranken, Ludwigstraße 20, 95444 Bayreuth

1902 bis 1904 als dreigeschossiger Sandsteinquaderbau mit weitem Mittelrisalit im barockisierenden Jugendstil errichtet. Mehrere Jugendstilräume sind von höchster Qualität, Grandprix und Bronzemedaille bei der Weltausstellung in St. Louis 1904.

Öffnungszeiten am 9. September: 10 bis 16 Uhr

Führungen: um 11, 13 und 14 Uhr

Aktionen: Begrüßung durch Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz (10.45 Uhr)

Homepage:http://www.regierung.oberfranken.bayern.de

Stadtfriedhof, Erlanger Straße 42, 95444 Bayreuth

Friedhof mit zahlreichen Grufthäusern und Grabplatten aus dem Spätbarock und Klassizismus.

Öffnungszeiten am 9. September: 7 bis 20 Uhr

Führungen: 11 und 15 Uhr durch Norbert Aas (Treffpunkt: Haupteingang, Platz vor der Aussegnungshalle)

Harsdorf Die evangelische St. Martinskirche in Harsdorf, eine alte Wehrturmkirche, bietet um 14 Uhr eine kostenlose Kirchenführung an. Treffpunkt ist vor der Kirche. Bei schlechtem Wetter in der Kirche. Herzliche Einladung."

Himmelkron

Ehemaliges Zisterzienserinnen-Kloster und Markgräfliche Sommerresidenz, Klosterberg 8, 95502 Himmelkron

Bauwerke aus der Klosterzeit 1279 bis1569: Klosterkirche, Kreuzgang, Ritterkapelle, Fürstengruft, Nonnensaal, jetzt Stiftskirchenmuseum. Mittelalterlicher Klostergarten. Umbau zur markgräflichen Hofkirche 1698. Markgräfliches Schloss mit Beletage und prächtigem Roten-Adler-Ordenssaal.

Öffnungszeiten am 9. September: 13 bis 18 Uhr

Führungen: 13.30, 14.30 und 15.30 Uhr

Homepage:http://www.himmelkron.de

Hollfeld

Schloss Freienfels, Freienfels 56, oberes Dorf, 96142 Hollfeld

Mittelalterliche Höhenburg, gegründet 1282 nach Christus als zweite Stammburg der Freiherrn von Aufseß. Nach Zerstörungen u. a. in den Bauernkriegen 1694 bis 1701 von Carl Sigismund von Aufseß als Schloss in der mittelalterlichen Burganlage wiederaufgebaut. Seit 2014 teilweise für Veranstaltungen und Führungen wieder zugänglich gemacht. - 2019 Generalsanierung geplant. Zur Anlage gehört eine barocke Schloss-Scheune und ein verwilderter historischer Schlosspark.

Öffnungszeiten am 9. September: 11 bis 15.30 Uhr

Führungen 11, 13 und 15 Uhr durch Stephanie Badenheuer-Weiss, Dominik Weiss

Aktionen: Die Führungen führen u. a. in den sonst nicht zugänglichen Schlosspark, Präsentation der Pläne zur Generalsanierung im historischen Pferdestall, Ausstellung des Sommerateliers Schloss Freienfels von Johannes Kempf, Kaffee und Kuchen im Burghof

Homepage:http://www.schlossfreienfels.de

Kulmbach

Roter Turm, Kapellengässchen 5, 95326 Kulmbach

Fünfgeschossiger Turm mit geschweiftem Spitzhelm. Wahrzeichen der Stadt. Mit Pforte als Teil der Stadtbefestigung um 1300 errichtet und in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts erneuert. Heutiges äußeres Erscheinungsbild resultiert wesentlich aus einer grundlegenden Reparatur nach starken Beschädigungen im Bundesständischen Krieg am Konradi-Tag 1553. Auf diese Phase dürfte der Fachwerkaufsatz für eine Türmerwohnung für die Feuerbeschau zurückgehen. Bis ins 19. Jahrhundert wohnte darin der Brandwächter der Stadt, der von hier aus Kulmbach überblickte und bei Feuer Alarm gab. Spätere Nutzungen als Stadtpfeifer-Wohnung, Wohnung des Leiters der Stadtkapelle und Künstleratelier. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Öffnungszeiten am 9. September: 13 bis 17 Uhr

Schloss Steinenhausen, Steinenhausen 1, 95326 Kulmbach

Die 1720 bis 1724 erbaute Schlossanlage besteht aus drei dreigeschossigen Sandsteinquaderflügelbauten mit Walmdach und Dachgauben und zwei Hofportalen. 1938/39 wurde das Schloss restauriert und umgebaut. Heute hat dort das Bayrische Landesamt für Umweltschutz seinen Sitz.

Öffnungszeiten am 9. September: 13 bis 17 Uhr

Alte Spinnerei, Fritz-Hornschuch-Straße 11, 95326 Kulmbach

Die Kulmbacher Spinnerei wurde 1863 gegründet und liegt seit 1996 still. Der Industrikomplex besteht aus dem 1903/04 erbauten Batteur- und Hauptgebäude, den Betonskelettbauten im konstruktivistischen Stil der Stuttgarter Schule von 1912/13, dem Lagerhaus der Neuen Sachlichkeit aus dem Jahr 1934, dem Verwaltungsgebäude von 1904 und dem Pförtnerhaus von 1921.

Öffnungszeiten am 9. September: 13 bis 17 Uhr

Neudrossenfeld

Dreifaltigkeitskirche, Schlossplatz, 95512 Neudrossenfeld

Evangelisch-lutherische Pfarrkirche, Ostturm, Neubau der gotischen Vorgängerkirche 1753 bis 1761 von Johann Georg Hoffmann errichtet. Mit Ausstattung, ehemaligem Friedhof mit Kirchhofmauer in Bruchstein aus dem 16.bis 18. Jahrhundert, Tor des mittleren 17. Jahrhunderts und Eingangspfeiler zwischen Balustrade und Freitreppe aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts

Öffnungszeiten am 9. September: 11 bis 18 Uhr

Führungen: 14 und 16.30 Uhr

Homepage:http://kirche-neudrossenfeld.de/

Führung um den historischen Brauereigasthof, Adam-Seiler-Straße 1, 95512 Neudrossenfeld

Brauerei erstmals 1473 erwähnt, neu errichtet ca. 1649, Sanierung 2011 bis 2013. Das Areal beherbergt heute den Gasthof, das Lindenbaummuseum, das Info-Center im ehemaligen Eishaus sowie die Brauerei im ebenfalls sanierten Sudhaus.

Führungen um 11.30 und 15.30 Uhr

Homepage:https://neudrossenfeld.de

Neuenmarkt

Deutsches Dampflokomotiv-Museum, Birkenstraße 5, 95339 Neuenmarkt

Errichtet um 1847/48 als Lokstation mit Vorspann- und Schiebelokvorhaltung für Schiefe Ebene. Heutiger Bestand: 15-ständiger Ringlokschuppen mit Segmentdrehscheibe von 1892/93, Übernachtungsgebäude von 1885, heute Wohnungen, Gasfabrik von 1885, heute Magazin, Werkstattgebäude mit Dreherei, Schlosserei, Wagenremise und Büro für die Lokleitung und Verwaltung von 1892/93, heute Archiv, rekonstruierter Kohlenhof.

Öffnungszeiten am 9. September: 10 bis 17 Uhr

Aktionen: Vorführungen des Schmiedehandwerks in der historischen Schmiede im Kohlenhof (13 bis 17 Uhr), Fahrten mit der Handhebeldraisine ( 14 Uhr), Sonderfahrt mit der Handhebeldraisine zum Depot mit Blick hinter die Kulissen

Homepage:http://www.dampflokmuseum.de

Stadtsteinach Die Stadt wird die Pforten des Heimatmuseums ab 11 Uhr öffnen. Um 14 Uhr wird es eine Wanderung mit Sepp Madl zur alten Schneidmühle am Hochofen geben. Dort wird um 15 Uhr eine Schneidvorführung statt finden.

Thurnau

Töpfermuseum Thurnau, Kirchplatz 12, 95349 Thurnau

Spezialmuseum für das Thurnauer Töpferhandwerk im historischen Gebäude der ehemaligen Lateinschule aus der Mitte des 16. Jahrhunderts, Sandsteinbau mit Renaissancegiebel, seit 1982 als Museum genutzt.

Öffnungszeiten am 9. September: 11 bis 17 Uhr

Führungen zu den Tonstollen (14 Uhr) - festes Schuhwerk ist erforderlich, Achtung kostenpflichtig: Führungsbeitrag von vier Euro pro Erwachsener wird erhoben

Homepage:http://www.toepfermuseum-thurnau.de

Weismain

Kreuzkapelle, Burgweg 21, 96260 Weismain

Erbaut 1702 bis 1705 von Hans Michael Schrimlinhard. Putzbau mit Sandsteingliederungen und Dachreiter, eingezogener Chor mit Ausstattung. Zur Kreuzkapelle führt ein Kreuzweg mit sieben Bildstöcken aus Sandstein, sogenannter Burgweg. Die Kapelle wurde in den letzten Jahren grundlegend saniert.

Öffnungszeiten am 9. September: 9 bis 19 Uhr

Führungen um 15 und 16.30 Uhr durch Johannes Tremel und Andrea Göldner

Aktionen: 12 Uhr Meditation mit Orgelmusik zum Mittagsläuten, ab der Mittagszeit Kaffee und Kuchen.



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren