Kulmbach
Advent

Das Kulmbacher Christkind belohnt mutige Kinder

Die Blaicher Weihnacht lockte am dritten Advent in Kulmbach mit Budenzauber und einem festlichen Programm viele Besucher in den Mönchshof.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Blaicher Weihnacht hatte für alle etwas zu bieten: Christkind Hanna Salzer eröffnete den Markt.Stephan Stöckel
Die Blaicher Weihnacht hatte für alle etwas zu bieten: Christkind Hanna Salzer eröffnete den Markt.Stephan Stöckel
+19 Bilder

Hunderte von Besuchern aus Nah und Fern genossen am Nachmittag das besondere Flair das Blaicher Weihnachtsmarktes. "Er ist klein und putzig", brachte es Lydia Scheubert aus Kulmbach auf den Punkt.

Schneeflocken rieselten herab, weihnachtliche Lieder erklangen, der Duft von Lebkuchen, Zimt und gebrannten Mandeln wehte über das Mönchshofgelände, während Groß und Klein durch die festlich geschmückten Budengassen flanierten.

Das Blaicher Christkind, begleitet von seinem Pferd Acolito, begrüßte Alt und Jung. Erstmals war Hanna Salzer aus Forstlahm in diese Rolle geschlüpft. Die heute Zehnjährige hatte vor ein paar Jahren in der Blaich das himmlische Wesen gesehen und sich gedacht: "Christkind möchte ich auch einmal sein."

Warum? "Weil es Spaß macht, und man beim Basteln andere Kinder glücklich macht", verriet Salzer. Stolz ist das Mädchen auf sein glitzerndes Kostüm.

Mut wurde vom Christkind belohnt: Kinder, die Weihnachtslieder und Gedichte zur staden Zeit aufsagten, erhielten ein kleines Dankeschön.

Engel aus Holz und Schleifchenband, Adventskränze aus Ton oder Weihnachtsgestecke aus Bambus - Liebhaber von Kunsthandwerk wurden in der Blaich fündig. "Darunter befinden sich viele originelle Sachen, die man anderswo nicht findet", sprach Rudolf Weigel seiner Ehefrau Helga aus der Seele.

Auch vom kulinarischen Angebot zeigten sich die Beiden begeistert. Sie hatten den Stand von Ben Berthold aus Eggenreuth entdeckt. Er verkaufte heiße Weihnachtsknacker sowie Pfefferbeißer, die aus dem Fleisch von Weideschweinen hergestellt wurden. "Wir finden es toll, dass Fleisch angeboten wird, das nicht aus einer Massentierhaltung stammt", sagte Helga Weigel.

Auch das Fleisch am Stand von Metzgermeister und Jäger Markus Rossdeutscher aus Schauenstein im Landkreis Hof stammt nicht aus einer Massenproduktion. Es gab Hirschburger mit geschmorten Whiskey-Zwiebeln und die Rehvariante mit Preiselbeeren.

"Auf einen Weihnachtsmarkt mit nicht alltäglichem Sortiment passen wir gut", begründete Mitarbeiterin Nina Rödel die Teilnahme.

Der Kulmbacher Mittelalterverein "Burg Augenglas" bot an seinem Stand Met an. Für das leibliche Wohl war mit Wildschwein am Spieß, Bratwürsten vom Holzofengrill und Crepes in allerhand Variationen gesorgt. Im warmen Bräuhaussaal genossen die Besucher die kulinarischen Köstlichkeiten. Die Bewirtung hatte Doris Eber aus der "Blaicher Schmiede" übernommen.

Ingrid Wachsmann aus dem Neuenmarkter Ortsteil See präsentierte "natürlich(e) Kunst". Werke aus Holz, Moos, Flechten und Rinde wurden passend zur Jahreszeit weihnachtlich dekoriert. Die Weihnachtssänger der Auferstehungskirche Blaich, begleitet von der Gitarrengruppe, erfreuten mit weihnachtlichen Weisen.

Uschi Prawitz und die Kinder der Juniorakademie luden anlässlich des Blaicher Weihnachtsmarkts Kinder zum "süßen Basteln" in die Lehrküche des Museumspädagogischen Zentrums (Mupäz) ein. Mit dabei war auch Christkind Hanna Salzer. "Essbare Schneemänner - das ist ein cooles Zeug", sagte sie. Die Zehnjährige aus Forstlahm bastelte eifrig mit den Kindern mit. Aus Gummibärchen, Marshmallows und Zuckerguss wurden süße Schneemänner. Als Boden diente ein Keks. Die klebrigen Gesellen sahen nicht nur witzig aus, sondern schmeckten den Jungen und Mädchen auch.

Unter der Anleitung der beiden Bäckermeister Ralf Groß und Georg Oesterlein produzierten die Jüngsten auch Lebkuchenherzen. Oesterlein zeigte Helena Foltes (3) und Sabrina Pöhnl (8) wie man mit einem Spritzbeutel und ganz viel Eiweißschnee einem Hexenhaus einen weißen Anstrich verleiht.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren