Kulmbach
Kreativ

Bronzemedaille für Kulmbacher Roggenbier

Wilko Pehle aus Kulmbach belegte den 3. Platz bei der deutschen Meisterschaft der Hobbybrauer in Stralsund.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wilko Pehle aus Kulmbach belegte Rang 3 bei der deutschen Meisterschaft der Hobbybrauer in Stralsund.  Foto: privat
Wilko Pehle aus Kulmbach belegte Rang 3 bei der deutschen Meisterschaft der Hobbybrauer in Stralsund. Foto: privat
Wilko Pehle aus Kulmbach kann sich mit seinen selbst gebrauten Bieren sehen lassen. Bei der ersten deutschen Meisterschaft der Hobbybrauer in Stralsund belegte er jetzt mit seinem Roggenbier den Bronzeplatz. "In dem Wettbewerb ging es um das beste Kreativbier. Die Bewertung wurde vom Publikum vorgenommen", so Pehle.

Und der Kulmbacher traf mit seiner Kreation offenbar den Geschmack der Leute. "Das Bier mit mehr als 50 Prozent Roggenmalz besticht durch seinen malzig-aromatischen Charakter. Im Geschmack ist es vergleichbar mit einem dunkel-knusprig gebackenem Roggenbrot."


Auch heller Bock im Rennen

Der Kulmbacher Hobbybrauer hatte auch noch einen hellen Bock im Wettbewerb. Für einen Platz auf dem Treppchen reichte es aber nicht. "Leider fand mein eingereichtes Bier nicht die Gnade der Juroren", sagte Pehle, der im Mai zusammen mit Matthias Stach und Holger Pohl ein Hobbybrauertreffen in Kulmbach organisiert hatte.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren