Weiher
Zerstörung

Brand im Kindergarten Kulmbach: Nur noch verkohlte Balken

Nach Tagesanbruch wird das ganze Ausmaß der Verwüstung deutlich: Vom Paul-Gerhardt-Kindergarten in Kulmbach-Weiher, in dem in der Nacht ein Feuer gewütet hatte, bleiben nur noch ein paar verkohlte Balken.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Morgen zeigt sich das ganze Ausmaß der Zerstörung. Foto: Katrin Geyer
Am Morgen zeigt sich das ganze Ausmaß der Zerstörung. Foto: Katrin Geyer
+5 Bilder
Zur Stunde (Stand: 07:50 Uhr) ist die Feuerwehr damit beschäftigt, letzte Glutnester zu löschen. Über dem Kindergartengelände sind immer noch Rauchwolken zu sehen.



Mehrere Stunden lang hatten in der Nacht zum Freitag die Flammen in dem gut 40 Jahre alten Gebäude, in dem viel Holz verbaut worden war, gelodert. Meterhoch waren Flammen aus dem Dach geschlagen. Selbst in weit entfernten Ortsteilen von Kulmbach wie zum Beispiel in Leuchau, war das Feuer zu sehen gewesen. Ein Großaufgebot an Feuerwehrleuten hatte den Brand bekämpft. Im Einsatz waren zudem Rettungskräfte des BRK sowie Helfer des Malteser-Hilfsdienstes und des THW.


Wilde Spekulationen von Schaulustigen
Die Polizei hat mittlerweile die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. In den Nachtstunden war von zahlreichen Schaulustigen viel spekuliert worden, ob es sich wohl um Brandstiftung handeln könnte. Ob das der Fall ist oder ob es eine andere Brandursache, zum Beispiel einen technischen Defekt, gibt, wird erst nach der Auswertung von Spuren gesagt werden können.

Der Paul-Gerhardt-Kindergarten, der von der gemeinnützigen "Die Kita" getragen wird und zur evangelischen Kirchengemeinde Mangersreuth gehört, ist der größte Kulmbacher Kindergarten. Knapp 150 Kinder werden dort betreut. Noch in den Morgenstunden wurde nach Möglichkeiten gesucht, für die Kinder und deren Eltern die Betreuung bis zum Beginn der Kindergartenferien Ende nächster Woche sicher zu stellen.


Kinderbetreuung am Freitag im Gemeindesaal
Am Freitag werden die Buben und Mädchen im Gemeindesaal der Kreuzkirchen-Gemeinde in der Siedlung betreut. Ebenfalls heute werden sich Träger und Kindergartenleitung zu einer Krisensitzung treffe um über das weitere Vorgehen zu beraten.

Zum Ausmaß des bei dem Feuer entstandenen Schadens gibt es bislang nur eine Schätzung der Polizei, die in die Millionen geht. Das Haus wurde total zerstört und muss wohl komplett neu aufgebaut werden.#

>>> Eine Bildergalerie, die den Brand dokumentiert, finden Sie hier! <<<


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren