Kulmbach
Volksfest

Bierwoche Kulmbach: Mann will nach Streit flüchten und wird mit Maßkrug geschlagen

Auch am Samstag verlief die Kulmbacher Bierwoche nicht ohne Verletzungen durch einen Maßkrug. Ein Mann musste ins Krankenhaus, weil sein Fluchtversuch mit einem Glas-Schlag verhindert wurde.
Artikel drucken Artikel einbetten
Erneut musste die Polizei bei der Bierwoche in Kulmbach einem "Maßkrug-Schlag" nachgehen. Das Opfer wollte nach einem Streit flüchten, als der Bierkrug flog. Symbolfoto: motoitermedia/pixabay.com

Schlag mit Maßkrug auf Kulmbacher Bierwoche: Zu fortgeschrittener Stunde blieben tätliche Auseinandersetzungen an diesem Bierwochen-Samstag nicht aus, wie die Polizei Kulmbach in ihrem Pressebericht schreibt. 

Mann will flüchten, wird aber vom Maßkrug getroffen

Kurz nach Mitternacht gerieten im Grünzug zwei Männer in Streit, in dessen Verlauf ein 33-jähriger Kulmbacher zunächst einen Faustschlag ins Gesicht und anschließend im Rahmen eines Fluchtversuchs auch noch einen Schlag mit einem Maßkrug gegen den Kopf erlitt. Erst am Tag vor diesem Vorfall, schlug ein anderer Bierwochen-Besucher mit dem Maßkrug auf Passanten ein.

Das "Bierkrug"-Opfer vom Samstagabend musste vom Rettungsdienst versorgt und zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Der Maßkrugschläger musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen, ihn erwartet ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren