Kulmbach
Burggeflüster

Bierfest-Auftakt: Schön war's

Der Bierfest-Auftakt hat es gezeigt: Feiern können wir Kulmbacher überall: am Zentralparkplatz, aber auch auf dem Gelände der Kulmbacher Brauerei.
Artikel drucken Artikel einbetten
Hoch die Krüge: Ein Prosit auf die Bierwoche 2017. Foto: Alexander Hartmann
Hoch die Krüge: Ein Prosit auf die Bierwoche 2017. Foto: Alexander Hartmann
Schön war's, das erste Bierfest-Wochenende. Und g'schmeckt hat's auch, das Festbier. Dass wir mit unserer Maß nicht zwischen "Feuerwache" und VdK-Geschäftsstelle anstoßen konnten - es war zu verschmerzen, oder?


Fast wie am Zentralparkplatz

Der ganze Frust, den so mancher Kulmbacher nach der Verlegung der "Festspülwoche" vom Zentralparkplatz in die Lichtenfelser Straße geschoben hat, war umsonst. Feiern können wir überall. Und irgendwie tut die Luftveränderung ja auch mal gut. Die Stadelrunde nicht mit Blick zur Plassenburg, sondern vorbei am Sudhaus der Brauerei zu drehen - das hat ja auch seinen Reiz. Und wer vom Freigelände ins Zelt eintaucht, der fühlt sich ja fast wie am Zentralparkplatz.


Noch sieben Abende

Ansonsten war der Auftakt eigentlich wie immer: Wir haben bis spät in die Nacht gefeiert und auf Bänken getanzt. Und die allermeisten bierselig friedlich. Allen, die sich - wie sicherlich der eine odere andere Anwohner - mit dem neuen Standort nicht anfreunden können, sei gesagt: Ihr müsst nur noch sieben Abende durchhalten. Dann seid ihr erlöst. Denn ab 2018 können wir es ja wieder am Zentralparkplatz krachen lassen. Das haben uns Brauerei und Stadt ja versprochen.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren