Kulmbach
"Die Turbine leuchtet!

Bald steigt die erste große Party im Turbinenhaus

Im Turbinenhaus der Kulmbacher Spinnerei, das saniert wird und Kunst- und Kulturhalle werden soll, steigt bald die erste große Party.
Artikel drucken Artikel einbetten
Hier steigt die Party. Unten ist die künftige Tanzfläche zu sehen, oben die Turbine, die an das einstige Kraftwerk der Spinnerei erinnert.
Hier steigt die Party. Unten ist die künftige Tanzfläche zu sehen, oben die Turbine, die an das einstige Kraftwerk der Spinnerei erinnert.
+1 Bild

Es ist ein Industriedenkmal, war als Kraftwerk einst das "Herzstück" der Kulmbacher Spinnerei: das frühere Turbinenhaus, das für mehrere Millionen Euro saniert und zur Kunst- und Kulturhalle umgebaut wird.

Studenten setzen Turbinenhaus ins Licht

Zwar ist der 330 Quadratmeter große Raum noch Baustelle, doch wird das Turbinenhaus schon jetzt für eine Woche ins rechte Licht gesetzt: von Studenten der Hochschule Coburg, die im Rahmen des Projektes "Oberfranken leuchtet" das Turbinenhaus illuminieren werden. "Die Besucher können sich in der Zeit vom 15. bis 23. November vom Stand der Sanierungsarbeiten überzeugen und sich ansehen, was in diesem altehrwürdigen Gebäude entsteht", sagt Oberbürgermeister Henry Schramm (CSU).

Eröffnet wird das Licht-Designprojekt, das unter dem Motto "Die Turbine leuchtet" steht, am Freitag, 15. November. An diesem Tag findet ein Wirtschaftsstammtisch der Stadt Kulmbach statt, an dem auch Gesundheitsministerin Melanie Huml teilnehmen wird.

Kunstfreunde stellen aus

Am Samstag, 16. November, findet um 17 Uhr eine Vernissage "10 Jahre Kunstverein Kulmbach" statt. Die Werke der Künstler können täglich bis einschließlich Donnerstag, 21. November, jeweils von 16 bis 19 Uhr besichtigt werden.

Am Freitag beginnen dann schon die Vorbereitungen für das Highlight der Woche, das am Samstag über die Bühne geht. Da steigt ab 21 Uhr (Veranstaltungsende ist um 2 Uhr) die große Partynacht im Turbinenhaus, die von der Bayreuther "Fabrik" veranstaltet wird, die laut OB Schramm auf solche Events spezialisiert ist. Es werden bis zu 600 Besucher erwartet, wie Florian Bergmann mitteilt, der die Fete für die Stadt Kulmbach federführend organisiert. Karten gibt es Bergmann zufolge nicht im Vorverkauf, sondern nur an der Abendkasse.

Werbung für Uni-Standort

"Es wäre ein voller Erfolg, wenn das Turbinenhaus an dem Abend gut besucht wäre", sagte OB Henry Schramm, der die Partynacht als Werbung für den Uni-Standort Kulmbach sieht.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren