Harsdorf
Polizei

Autofahrer schützt sich mit verbotener Jalousie vor "Blitzern"

Mit einer Jalousie vor dem Kennzeichen wollte sich ein Autofahrer davor schützen, geblitzt zu werden. Jetzt hat ihn die Polizei erwischt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit einer Jalousie vor dem Kennzeichen wollte sich ein Autofahrer davor schützen, geblitzt zu werden. Bei Kulmbach wurde er jetzt erwischt. Symbolfoto: Polizei
Mit einer Jalousie vor dem Kennzeichen wollte sich ein Autofahrer davor schützen, geblitzt zu werden. Bei Kulmbach wurde er jetzt erwischt. Symbolfoto: Polizei

Eine nicht alltägliche Feststellung machte eine Streife der Verkehrspolizei Bayreuth am späten Dienstagnachmittag bei der Kontrolle eines schwarzen BMW X5.

Der Wagen war den Beamten zunächst bei der Fahrt auf der Autobahn 9 in südlicher Richtung aufgefallen, da kein vorderes Kennzeichen zu sehen war.

Mit Fernbedienung ausgestattet

Bei der anschließenden Kontrolle an der Anschlussstelle Bindlacher Berg wurde der Grund dafür schnell ersichtlich. Der 54-jährige Fahrzeugführer aus Baden-Württemberg hatte auf dem eigentlichen Kennzeichen eine Halterung mit einer Art elektrischen Jalousie betrieben. Diese konnte er mittels Fernbedienung aus dem Innenraum betätigen.

Die nicht zulässige Vorrichtung wurde noch vor Ort abmontiert und eingezogen. Der Mann war geständig und gab an, dass er "unliebsame Bilder" der Polizei umgehen wollte. Er wurde wegen Kennzeichenmissbrauchs angezeigt. Weiterhin wird ermittelt, ob Verkehrsverstöße vorliegen. pol



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren