Kulmbach
Verkehr

Autofahrer aufgepasst: Im Kreisel in Kulmbach rollt der Verkehr jetzt linksherum

In der Kulmbacher Innenstadt heißt es ab sofort aufpassen. Die Klostergasse ist gesperrt. Im Kreisverkehr geht es jetzt linksherum.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im großen Kreisel läuft der Verkehr ab sofort linksherum - was anfänglich für einige Autofahrer noch sehr gewöhnungsbedürftig war. Foto: Katrin Geyer
Im großen Kreisel läuft der Verkehr ab sofort linksherum - was anfänglich für einige Autofahrer noch sehr gewöhnungsbedürftig war. Foto: Katrin Geyer

Autofahrer aufgepasst: In der Kulmbacher Innenstadt gibt es seit Montagmorgen einige Änderungen. Wegen Bauarbeiten muss die Klostergasse komplett gesperrt werden. Der Verkehr vom Holzmarkt läuft entgegen der üblichen Fahrtrichtung durch die Webergasse und dann linksherum durch den sogenannten großen Kreisel und - ebenfalls entgegen der üblichen Fahrtrichtung - an der Stadthalle entlang zum kleinen Kreisel.

Die neue Regelung trat gegen 9 Uhr in Kraft - eine verkehrsarme Zeit, der Berufsverkehr war da schon durch. Ganz ohne Pannen ging es dabei nicht ab. Viele, vor allem einheimische Autofahrer sind Gewohnheitstiere: Sie folgten ihrer gewohnten Strecke, nicht den Verkehrsschildern, die es auf der Umleitungsroute in ausreichender Zahl gibt. Bei der Stadt Kulmbach geht man davon aus, dass es sich um Anfangsprobleme handelt und sich die "neue" Verkehrsführung schnell einspielen wird.

Die neue Regelung soll voraussichtlich bis Mitte April gelten. Dann sollten die Bauarbeiten in der Klostergasse soweit vorangeschritten sein, dass sie wieder für den Durchgangsverkehr geöffnet werden kann.

Mehr zum Thema und eine Reihe von Fotos finden Sie im Laufe des Tages auf inFranken.deAboPlus.



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren