Kulmbach
Konzerte

Am 17. Juli beginnen die Plassenburg-Open-Airs in Kulmbach

Am Dienstag, 17. Juli, beginnen die Plassenburg-Open-Airs. Täglich ab 20.30 Uhr findet bis einschließlich Sonntag eines Konzerte statt.
Artikel drucken Artikel einbetten
La Brass Banda stehen für neue Volksmusik.PR
La Brass Banda stehen für neue Volksmusik.PR
+5 Bilder


I Am From Austria

Mit der Coverband "I Am From Austria" starten am Dienstag, 17. Juli, die 6. Plassenburg-Open-Airs neuer Prägung. Mit viel Humor, Spielfreude und Authentizität widmen sich die sechs Musiker von "I Am From Austria" um Frontmann Mathias "Hias" Rasch den unvergesslichen Songs des Austro-Pops. Dabei dürfen sich die Besucher auf zahlreiche Hits von Rainhard Fendrich bis Wolfgang Ambros und von STS bis zur EAV freuen.

Die musikalische Reise führt durch das unerschöpfliche Hitrepertoire des Austro-Pops mit Klassikern wie "Großvater" von STS, "Weiße Pferde" von Georg Danzer oder "Weilst a Herz hast wia a Bergwerk" von Rainhard Fendrich. Die leiseren Songs jenseits der Chartbreaker sorgen dabei regelmäßig für Gänsehaut, wie Karl Preyers "Romeo und Julia", Ostbahnkurtis "Feuer", Hubert von Goiserns "Weit weit weg" oder "Flying High" von Opus. Und weil es den Abend sprengen würde, alle Hits einzeln zu spielen, wurden einige dieser Hits in Medleys gepackt.


La Brass Banda


Am Mittwoch, 18. Juli, gastieren "La Brass Banda". Bereits Mitte Juni waren die Karten für das Konzert restlos vergriffen. An den Künstlern um Frontmann Stefan Dettl sind Matthias Mayer und sein Team von Organisator Motion-Kommunikation seit Jahren dran. "Eigentlich vom ersten Open-Air im Jahr 2013 an."

Die aus Übersee am Chiemsee stammende Blasmusikgruppe spielt Neue Volksmusik. Die Gruppe selbst bezeichnet ihre Musik auch als Bayerischen Gypsy Brass, Funk Brass oder Alpen Jazz Techno.
La Brass Banda erreichten bei der deutschen Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest 2013 mit dem Titel "Nackert" den zweiten Platz.


Faun


Die Gruppe "Faun" bringen am Donnerstag, 19. Juli, Mittelalter-Feeling auf die Plassenburg. Ihr Repertoire reicht von melancholischen Balladen bis hin zu überschwänglichen Tanzliedern. Dabei werden historische Lieder aus den verschiedensten Epochen und Regionen vertont, es gibt aber auch viele Eigenkompositionen.


Albert Hammond


Weltstar Albert Hammond ist am Freitag, 20. Juli, zu Gast auf der Bühne der Burg. Er hat Welthits geschrieben: für Whitney Houston ("One moment in time"), für Joe Cocker ("Don't you love me anymore"), für Starship ("Nothing's gonna stop us now"). Lieder aus seiner Feder sangen Tina Turner, Rod Steward, Barry Manilow, Elton John, Celine Dion und viele, viele mehr. Seit 50 Jahren ist er inzwischen als Songwriter aktiv. Als Sänger feierte der heute 74-Jährige selbst Erfolge. Seine Hits werden immer noch im Radio gespielt: "It never rains in Southern California", "The air that I breathe", "The free electric band" oder "I'm a train". Insgesamt hat er über 360 Millionen Platten verkauft.


Haindling


Zum zweiten Mal bei den Plassenburg-Open-Airs ist "Haindling" am Samstag, 21. Juli. Die Band um den inzwischen 73-jährigen Musiker Hans-Jürgen Buchner spielt Popmusik mit starken Einschlägen von Jazz und bayerischer Volksmusik, die Texte sind in bayerischer Mundart. Buchners Interesse für exotische Instrumente führt zu weiteren Einflüssen aus den Herkunftsgebieten dieser Instrumente, die zum Beispiel afrikanische, tibetische und chinesische Klangwelten umfassen.


Klassik auf der Burg


Den Abschluss bildet am Sonntag, 22. Juli, Klassik auf der Burg. Zum fünften Mal sind Ljubka Biagioni zu Guttenberg und die Sofia Symphonics zu Gast bei der Konzertreihe. Diesmal verspricht die Dirigentin dem Publikum eine musikalische Sommerreise. Der erste Teil des Konzerts wird ganz im Zeichen der europäischen Klassik stehen, im zweiten Teil sind dann zeitgenössische Werke zu hören.

Tickets Restkarten gibt es im Stadtschalter der Bayerischen Rundschau am Kressenstein oder unter www.okticket.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen und, sofern noch vorhanden, an der Abendkasse erhältlich.

Busse Einlass für alle Veranstaltungen ist um 19 Uhr, Beginn ist jeweils 20.30 Uhr. Die Busse fahren ab 18.45 Uhr zur Plassenburg und nach den Konzerten wieder zurück. Der Bustransfer ist im Ticketpreis inbegriffen. Die Haltestelle für die Zubringerbusse befindet sich vor der Dr.-Stammberger-Halle in der Sutte. Natürlich dürfen auch Besucher, die ihr Ticket an der Abendkasse kaufen möchten, den Service nutzen. Auf der Plassenburg gibt es für Besucher des Festivals keinerlei Parkmöglichkeiten (mit Ausnahme von Behindertenparkplätzen, die selbstverständlich mit entsprechendem Ausweis genutzt werden können). Ansonsten stehen folgende Parkplätze im Stadtgebiet zur Verfügung: Parkplatz am Schwedensteg (kostenfrei) bzw. die Tiefgarage Stadthalle sowie die Parkhäuser Basteigasse oder Kaufplatz.

Sperrung Um die ungehinderte Auffahrt der Zubringerbusse zur Plassenburg zu gewährleisten, wird der Festungsberg vom 17. bis 22. Juli von ca. 18.30 bis 24 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt (ausgenommen sind Taxis und Schwerbehinderte mit Parkberechtigung). Die Zufahrt zur Oberen Buchgasse ist für Anlieger frei.

Sicherheit Um die bestmögliche Sicherheit zu gewährleisten, werden auch in diesem Jahr wieder Kontrollen am Einlass durchgeführt. Um diese zu unterstützen, ist auf Rucksäcke und große Taschen zu verzichten und auf kleine (Hand-)taschen bis DIN A4-Größe zurückzugreifen. Folgende Gegenstände dürfen aus Sicherheitsgründen nicht mitgebracht werden:
- große Taschen wie Rucksäcke, Reisetaschen, Koffer
- Regenschirme (Knirpse sind erlaubt, dürfen aber nicht aufgespannt werden!), Regencapes sind vor Ort erhältlich
- professionelle Kameras mit Wechsel- und/oder Zoomobjektiven, GoPro-Kameras
- Glasflaschen, Dosen, Hartverpackungen oder sonstige als Wurfgeschosse verwendbaren Gegenstände (Deo, Parfüm etc.)
- elektronische Geräte, wie zum Beispiel Tablets, Laptops
- (Klapp-)Stühle
- Waffen, Messer, Pfefferspray etc.

Verpflegung Das Mitbringen eigener Speisen und Getränke ist nicht möglich. Ein Angebot an kalten Getränken und Snacks gibt es vor Ort.

Foto und Video
Foto-, Film- und Tonaufnahmen mit professioneller Ausrüstung sind nicht erlaubt.

Wetter
Die Konzerte finden bei jedem Wetter statt. Das Aufspannen von Regenschirmen während der Konzerte ist nicht gestattet. Empfohlen sind stattdessen wetterfeste Kleidung und Regencapes. Regencapes können bei Bedarf auch vor Ort erworben werden.

Infos Aktuelle Infos rund um die Open-Airs gibt es auf der Homepage des Festivals unter www.plassenburgopenair.deoder unter www.facebook.com/plassenburgopenair.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren