Kulmbach
Glosse

Was soll man da denn noch essen?

Seit Anfang des Jahres will auch ich mich gesund ernähren und habe mich deshalb einmal schlau gemacht. Jetzt habe ich ein riesigen Problem: Was um alles in der Welt soll ich denn jetzt noch essen?
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Genussregion Oberfranken
Foto: Genussregion Oberfranken
Wie ich erfahren habe, sind tierische Proteine gar nicht so gut, wie jeder immer denkt. Vor einigen Jahren hat eine Studie herausgefunden, dass Menschen, die bedeutend mehr tierische Proteine zu sich nehmen - wie wir im Westen das ja tun - , mit einer höheren Wahrscheinlichkeit an Krebs erkranken als Kulturen, die nicht so viel Schweinebraten und Schnitzel oder Burger essen.

Und auch Milch ist nicht so gut für die Knochen, wie es uns die Kinderjoghurt-Werbung weismachen will. Überhaupt ist der Mensch der einzige, der über das Säuglingsalter hinaus Muttermilch zu sich nimmt - und dann noch von einer fremden Art.

Muss ich jetzt Veganer werden? Kein Haxen und kein Latte Macchiato mehr?

Aber auch Weizen und Zucker soll ja bei übermäßigem Konsum krank machen. Also fallen auch Klöße weg? Dann muss ich ja zum Pflanzenfresser werden. Da bleibt vom Sonntagmittagsessen für mich nur noch der Salat und das Gemüse - ganz gesund also.

Aber nicht gesund genug. Weil Obst und Gemüse immer mehr an Vitaminen verliert, sagen Experten nämlich, dass wir bald nicht mehr auf Nahrungsergänzungsmittel verzichten können. Am besten baut in Zukunft jeder selbst sein Essen an.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren