Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Uli Hoeneß ist wieder ganz der alte. Der wiedergewählte FC-Bayern-Präsident hat 28,5 Millionen Steuern hinterzogen, tönt aber jetzt, dass ein Freispruch "völlig normal" gewesen wäre. Foto: Teresa Tropf, dpa
Burggeflüster

Uli Hoeneß und die Gerechtigkeit

inFranken-Plus Kulmbach N ormalerweise müsste Uli Hoeneß noch im Knast sitzen. Am 13. März 2014 war der FC-Bayern-Präsident vom Landgericht München wegen Hinterziehung von mindestens 28,5 Millionen Euro Steuern zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

85%
des Artikels sind noch zu lesen!
Dieser Artikel ist Teil unseres Onlineangebotes inFrankenPLUS.
Hier mehr Infos
 

Zum Weiterlesen bitte anmelden!

 





Passwort vergessen?

 
 

Bitte auswählen!

 

Sie sind bereits Zeitungsabonnent?