Kulmbach
Unfall

Triathlon im Kreis Kulmbach abgebrochen: Athletin schwer gestürzt

Der "Kapuziner Alkoholfrei Triathlon Kulmbach" ist am Samstag nach einem Sturz abgebrochen worden. Die Frau wurde schwerst verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Triathlon Kulmbach Symbolbild Foto: Karl Heinz Weber
Triathlon Kulmbach Symbolbild Foto: Karl Heinz Weber
Beim Triathlon im Raum Kulmbach ist abgebrochen worden, teilte die Polizei mit. Eine 50 Jahre alte Teilnehmerin stürzte mit ihrem Fahrrad zwischen Thurnau und Döllnitz und zog sich schwerste Verletzungen zu. Die Polizei Kulmbach hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Kurz nach 11 Uhr kam es auf der Radfahrstrecke zu dem tragischen Unfall. Auf der leichten Gefällstrecke kam die Frau aus dem Landkreis Lichtenfels aus bislang ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn und stürzte. Eine entgegenkommende Fahrzeugführerin konnte gerade noch nach rechts in den Straßengraben ausweichen. Ein Zusammenstoß zwischen der Athletin und dem Fahrzeug fand nach bisherigen Ermittlungserkenntnissen nicht statt. Rettungsdienst und Notarzt kümmerten sich um die schwerverletzte Frau. Sie in ein Krankenhaus. Die Staatsstraße war komplett gesperrt. Die Ermittlungen zur Unfallursache, insbesondere die Vernehmung von Zeugen, hat die Polizei Kulmbach umgehend aufgenommen.


Veranstaltung abgebrochen

Der Einsatzleiter der Polizei Kulmbach hat das Rennen nach dem tragischen Ereignis abgebrochen. Diese Entscheidung hat der Veranstalter des 34. Kapuziner Alkoholfrei Triathlon Kulmbach umgehend mitgetragen. Für die Veranstaltung hatten sich rund 350 Athletinnen und Athleten angemeldet.


Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.