Trebgast
Fasching

Sexy, super, sensationell

In Trebgast ging am Wochenende wieder die Post ab. Das TSV-Team ließ zum Fasching unter dem Motto "Afrika - Wilde Tiere und Massei, in Trechetz haast's na nei" die Halle beben. Auch im Jahr eins nach dem Jubiläum hat der Trebgaster Fasching nichts von seiner Anziehungskraft eingebüßt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein optischer Leckerbissen beim Trechetzer Fasching waren die Mochitos. Fotos: Dieter Hübner
Ein optischer Leckerbissen beim Trechetzer Fasching waren die Mochitos. Fotos: Dieter Hübner
+26 Bilder
Pünktlich um 19.11 Uhr legte "DJ Farmer" (Jörg Bauer) die ersten Scheiben auf den Teller, und noch bevor Sitzungspräsident Uwe Horter, seine Hofmarschälle Matthias Falk und Klaus Küfner sowie das Prinzenpaar Michael II. und Nadja I. einmarschierten, herrschte bereits beste Stimmung. Nachdem Bürgermeister Werner Diersch den ersten von 99 an diesem Abend verliehenen Orden entgegen genommen und mit Prinzessin Nadja I. den Eröffnungstanz absolviert hatte, ging es Schlag auf Schlag. Das Motto war Programm: Eingeborene und Ureinwohner fühlten sich in der düster gehaltenen Halle sichtlich wohl. Dazu passte gleich der erste Auftritt. Die jüngsten der 34 "Dance Kids" zeigten, als Zebras auf der Bühne wirbelnd, dass sich der TSV um seinen Faschingsnachwuchs keine Sorgen machen muss. Vor allem die Jungs glänzten mit teilweise artistischen Einlagen.
Erstes optisches Highlight die "Sexy Chicks" (Vanessa Bock, Lea Fischer, Lena Haas, Nicole Hopfer, Melanie und Michaela Reuther, Eva Wendler). Als junge, attraktive Sekretärinnen eintreffend, zeigten sie bald ihr wahres Gesicht als heißblütige Disco-Tänzerinnen.
Auch wenn die beiden "Oldies Gerald Schoberth und Norbert Stöcker nach 25 Jahren nur noch beratend zur Seite stehen: Die legendären "Rondo Promillos" (Uwe Lein, James Lutz, Ingo Moos, Michael Opel, Joachim Schoberth, Klaus Thiel, Jens Zenkner) sind weiterhin ein Zugpferd . Ihr Trainingslager in der Türkei hat sich bezahlt gemacht. Der "Strumpfhosen-Tanz" verlangte absolut synchronische Bewegungsabläufe, weil ein jeder mit einem Bein in der eigenen und mit dem anderen Bein in der Strumpfhose des Nebenmannes steckte. Dazu die Maske "Black and White" - eine Showeinlage der Extraklasse. Klaus Thiel war der Neuling im Team. "Es war super. Ich denke, man hat gesehen, dass sich unsere Proben seit Anfang November rentiert haben. Dafür, dass ich sonst nie tanze, hat es ganz gut geklappt. Ich binzufrieden."
Kurz darauf moderierte Carolin Reiber (Markus Hübner) als "Special Guest" und kündigte Nicole (Daniel Bode) an, die ihren bekanntesten Song "Ein bisschen Frieden” auf der Gitarre begleitete. Mit der Verpflichtung der Kölner Kultband "De Höhner" war den Verantwortlichen wieder ein großer Wurf gelungen. Die "TSV Party Crew" (Daniel Bode, Markus Hübner, Uwe Lein, Melanie Moos, Madeleine Rogoll) brachte f mit ihrem "Viva Colonia" rheinländische Stimmung in den Saal.
Die starken Auftritte setzten sich mit den atemberaubenden "Mochitos" (Anita Baum, Jenny Baum, Birgit Falk, Steffi Hartmann, Cordula Küspert, Andrea Lein, Snjezana Matic) fort, die, einem Käfig entsteigend, mit ihren fantasievollen, bunten Kostümen, einem ausdrucksstarken Tanz, ihrem Temperament und ihrer sexy Ausstrahlung vor allem die Blicke der männlichen Narren auf sich zogen.
Zwischendurch sorgten zwei Polizisten (Günther Hübner, Eric Munzert) für Unruhe, als sie beim "Gangnam Style" zusammen mit den "Mochitos", sowie den beiden Bürgermeistern Werner Diersch und Albert Kolb die Bühne rockten.
Das grandiose Finale endete mit einer Polonaise durch den Saal. "DJ Farmer" hatte auch dafür die richtige Scheibe dabei: "Trebgaster Nächte sind lang, erst geh'n sie ganz langsam an, aber dann, aber dann..."

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren