Kulmbach
Glosse

Schokohasen und Häkelset

Soll man sich zu Ostern beschenken? Ja - sagt die Werbung. Unsere Autorin sieht das ein wenig anders.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Wolfgang Kumm/dpa
Foto: Wolfgang Kumm/dpa
Von den vielen Mails, die täglich auf meinem Redaktionscomputer auflaufen, kann ich etliche getrost wegschmeißen, nachdem ich sie kurz überflogen habe: Wirres Zeug mit einem irrsinnig großen Verteiler, politisch höchst abseitige Pamphlete mit einer nicht minder großen Adressenliste - und Werbung.

Manchmal aber lese ich mich fest. Zum Beispiel an der Umfrage eines Pressedienstes, der wissen wollte: "Was schenken die Deutschen zu Ostern 2015?" Auf dem letzten Platz der Hitliste: Geschenk-Gutscheine. Knapp davor: Outdoor-Rucksack. Weiter, immer aufsteigend in der Platzierung: Yogahose. Grill. Häkelset. Fitness-Uhr. Bluetooth-Kopfhörer. Bastelbedarf, Gesellschaftsspiel.

Spätestens jetzt fällt mir das Zitat eines bekannten Fußball-Experten ein: "Ja ist denn heut' schon Weihnachten?"
Im Leben nicht würde ich ein Häkelset verschenken - was immer das überhaupt sein soll. Und schon gar nicht zu Ostern. Weil ich da nämlich gar nichts schenke.Vielleicht einen Blumenstrauß, wenn mich jemand zum Mittagessen einlädt. Oder ein paar Nougat-Eier und ein Schokoladenhäschen für Menschen, die ich mag.

Damit bin ich übrigens nicht allein: Schokohasen stehen, welch ein Wunder, auf Platz 1 der Hitliste. Wenigstens das!
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren