Kulmbach
Insolvenz

Metzgermeister Weiß: "Bin fertig mit Kulmbach"

Der Bayreuther Rechtsanwalt Peter Röger von der Kanzlei Pluta wurde als vorläufiger Insolvenzverwalter eingesetzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Reklame in der Langgasse: Metzgerei seit 1778. Foto: Stephan Tiroch
Reklame in der Langgasse: Metzgerei seit 1778. Foto: Stephan Tiroch
Die Firmenreklame der Metzgerei Weiß prangt noch oben am Fachwerk in der Langgasse 17. Aber die frühere Traditionsmetzgerei - seit 1778 - gibt es nicht mehr. Thomas Weiß, der letzte Woche für seine Unternehmergesellschaft (UG) mit vier Mitarbeitern Insolvenz angemeldet hat, hat seine letzte Filiale ausgeräumt.

Vom Amtsgericht Bayreuth wurde der Bayreuther Rechtsanwalt Peter Röger von der Kanzlei Pluta, der in dieser Woche nicht zu erreichen ist, als vorläufiger Insolvenzverwalter eingesetzt. Weiß geht davon aus, dass das Insolvenzverfahren auch durchgeführt wird: Nach seinen Worten sind zirka 80.000 Euro Außenstände vorhanden, unter anderem offene Rechnungen und widerrechtliche Entnahmen durch den wegen anderer Delikte inhaftierten Ex-Anwalt der Firma.

Weiß selbst hat nicht nur mit seiner eigenen Metzgerei abgeschlossen, sondern auch mit Kulmbach insgesamt: "Ich bin mit dieser Stadt fertig. So viel Unkorrektheit habe ich noch nie erlebt." Ihm lägen mehrere Angebote aus anderen Bundesländern vor, er habe sich aber noch nicht entschieden.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren